Montag, 30. August 2010

supertoller Flohmarktfund








Letzten Samstag war ich nach der Arbeit kurz auf einem nahegelegenen Flohmarkt. So groß wie das letzte Mal war er nicht, aufgrund des regnerischen Wetters. Ich bin auch ziemlich schnell durchgelaufen, denn an den Ständen konnte ich nichts wirklich interessantes entdecken. Doch am allerletzten Stand traute ich meinen Augen nicht, denn da stand es: Ein großes, uraltes versilbertes Votivherz in einem Glasrahmen.

Ein Votivherz, oft auch mit dem Monogramm des Schenkenden versehen, ist ein sakrales Geschenk an die Kirche, genauso wie z. B. ein Fatschenkindel (Glaskästen mit Christkindel aus Wachs) oder eine Votivtafel. Der Anlaß für eine solche Votivgabe an die Kirche war oft mit einer Bitte verbunden, so Z. B. Gottes Beistand bei einer Krankheit, oder Freude und Dankbarkeit nach einer überstandenen Krankheit. Verbreiteter waren die Votivherzen in bayerischen Gegenden und besonders in Österreich und Italien.
Heutzutage sind wirklich alte Votivherzen sehr selten geworden und kaum zu finden und wenn dann eigentlich nur in speziellen Auktionshäusern.

Deshalb könnt Ihr euch sicherlich mein Erstaunen vorstellen, als ich nun eines auf einem kleinen Flohmarkt gefunden habe. Billig war es nicht, so daß ich nochmal heimgefahren bin um Geld zu holen, denn diesen fantastischen Fund wollte ich mir keinesfalls entgehen lassen. Dann konnte ich den Händler noch etwas herunterhandeln und bezahlte etwa die Hälfte des tatsächlichen Wertes.

Ich habe ein bißchen recherchiert und schätze das Herz auf etwa 1860 bis 1890, es ist aus versilbertem Messing und ziemlich groß (von der Öse oben bis zur Herzspitze etwa 23 cm), das verschlungene Monogramm auf dem Herzen dürfte typischerweise vergoldet sein. Es ist sehr filigran gearbeitet, oben am Herzende hat es die für Votivherzen typische Flamme, darunter befindet sich eine vergoldete Krone, auf der wiederum ein kleines Kreuz angebracht ist, an den Seiten ist jeweils ein kleiner Engel herausgearbeitet und unten an der Herzspitze befindet sich auch noch ein Engelskopf. Eingebettet ist es in einem verglasten Holzrahmen, der zwar älter, aber nicht so alt wie das Herz ist. Ich habe mir jetzt viele Votivherzen im Internet angesehen, doch keines mit Engeln gefunden, und eigentlich auch nur sehr wenige, die ähnlich filigran gearbeitet sind. Es wäre interessant, meinen Fund mal einem Experten vorzulegen und zu erfahren, was er dazu sagt. Schwiegervater konnte es kaum glauben, als ich mit dem Herz auftauchte, daß man sowas ausgerechnet auf einem kleinen Ramsch-Flohmarkt findet. Und ich freue mich wahnsinnig über dieses sehr alte und wunderbare Votivherz.

Kommentare:

  1. Wahnsinn, so was schönes, habe ich noch nie gesehen........ und das auf einem Flohmarkt! Da kann man garnicht daran vorbei gehen.

    liebste Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. da kann man dir nur gratulieren,ich kenn die Herzen z.b. aus Altötting ein alter Wallfahrstort dort kann man in der Votivkapelle noch welche sehen,da hast du einen richtigen Schatz gefunden;;))
    GLG..Petra

    AntwortenLöschen
  3. SEHR SCHÖNNNN
    UND DAS MONOGRAM SCHEINT EIN A UND M ZU SEIN.....

    VIEL FREUDE MIT DEINEM SCHATZ
    L.G.
    ANJA

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    ein wunderschönes Votivherz, das Du am Flohmarkt gefunden hast! Ich kenne diese Herzen aus der Gnadenkapelle in Altötting,wo es sehr viele davon gibt und sogar die Wittelsbacher ihre Herzen in Silberherzen und Gefäßen bei der Mutter Gottes stehen haben! Du hast ja schon hervorragend recherchiert, viel mehr kann ich dazu auch nicht sagen, außer daß es sich um ein Marienmonogramm handelt und Silberherzen immer aus Dankbarkeit in eine Kirche (Kapelle) gebracht wurden. Die Darstellung mit Engeln war ab Mitte des 18. Jhd.vor allem in Süddeutschland gar nicht so selten. Es handelt sich hier aber um eine sehr schöne und filigrane Arbeit. Neu nachgemachte gibt es in Altötting zu kaufen und werden auch in der Klosterarbeit verwendet. Silberherzen bringt heute kaum mehr jemand aus Dankbarkeit in eine Kapelle, eher Briefe, Kerzen etc. In Griechenland, der orthodoxen Kirche ist der Brauch allerdings noch ganz aktuell. Außer dem Marienmonogramm findet man auch die Buchstaben G R oder P G R: "Per grazia ricevuta" also: Für erlangte Gnade.
    Ein wunderschöner Fund - freue Dich darüber!
    Alles Liebe
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja,

    danke für den Hinweis, das ist wirklich ein ausgefallen schönes Stück. Sowas habe ich noch nie auf dem Flohmarkt gesehen. Herzlichen Glückwunsch zu dem Fund. Ich bin sicher, dass du dafür einen wunderbaren Platz finden wirst.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Dear Tanja,

    Such a special find! At first I thought it had something to do with royalty. I never seen anything like it before. Lucky you!!

    Happy evening!

    Lieve groet, Madelief

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tanja,
    vielen Dank für Deinen Kommentar auf meinem Blog, durch den ich auf Deinen schönen Blog aufmerksam geworden bin.
    Die Frankreich-Posts habe ich gleich mal überflogen (zu mehr reicht momentan die Zeit nicht, weil wir mit dem Auto noch gleich in die Werkstatt fahren müssen) und habe bin begeistert. In Riquewihr und Kaysersberg war ich vor x Jahren, mein GG kennt es noch gar nicht. Ich sehe jetzt, dass die beiden Städtchen es absolut wert sind, bald wieder einmal besucht zu werden.
    Und der Tipp mit dem Flohmarkt in Colmar ist auch klasse!
    Ich freue mich, dass ich Deinen Blog gefunden habe, und komme bald mit mehr Zeit wieder, denn ich habe beim Durchstöbern schon Vieles geshen, was mich sehr interessiert.
    Das Votivherz ist ja wirklich ein Glückfund gewesen! Gratulation!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja,

    ist das schön!!!Da hast du wirklich ein ganz außergewöhnliches Schätzchen gefunden. Mit solchen Votivsachen kenne ich mich absolut nicht aus, daher habe ich deinen Post mit großem Interesse gelesen.

    Gestern war ich ebenfalls auf einem Flohmarkt. Wie bei euch, gab es relativ wenig Stände wegen des durchwachsenen Wetters und auch kaum schöne Dinge. Sehr viele Klamotten wurden angeboten... total langweilig!! Aber dann habe ich doch noch ein paar Schätzchen ergattert, auch wenn sie mit deinem absolut nicht mithalten können.

    Ich wünsche dir sehr viel Freude mit dem Votivherz.

    Liebe Grüße schickt dir Elvira

    AntwortenLöschen
  9. Oooooooh ist das schön. so etwas habe ich noch nie auf dem Flohmarkt, aber da kann man mal sehen, egal wie klein der Markt ist es kann sich immer lohnen.

    Wie heißt es so schön, zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss ehrlich gestehen das ich so ein Votivherz noch nicht gesehen habe. Schon gar nicht auf einem Flohmarkt. Aber es sieht wunderschön aus. Eine wunderschöne Arbeit. Du hast da wirklich einen wahren Schatz gefunden. Hüte ihn :-)

    Alles Liebe Christine

    AntwortenLöschen
  11. hallo tanja, dus kannst deutsch zu mit mir reden ,mein schwagerin is deutsche und wir haben immer an die deutsche grenze gewohnt, ich liebe dieses harz und schon dass du sie gefunden hasst, danke fur dein lieber kommentar und schone grusse aus malaga xx

    AntwortenLöschen
  12. Mensch Tanja, was bist du nur für ein Glückskind.....was für ein prachtvolles Stück......wirklich unglaublich, wo du diesen Schatz gefunden hast, aber es lohnt sich immer und überall mit offenen Augen durch die Welt zu gehen!!!!! Allerliebste Grüße und eine herrliche Woche, Küsschen an die beiden Racker ;)),

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  13. Dear Tanja, I have been looking for the perfect Votivherz. And one day I will find it. Your treasure is very special.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja,
    das traumhaft schöne Votivherz ist etwas ganz Besonders und sollte wohl in deine Obhut gelangen - ich bin sicher, du wirst es behüten, denn du weißt den Wert (nicht nur den materiellen) zu schätzen.
    Ich freue mich mit dir.
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  15. Hei Tanja,

    jetzt musste ich ja sofort mal nachschauen, was du Tolles gefunden hast......
    Das Herz ist wirklich ein unglaubliches schoenes Stueck.
    Bei uns gibt es Anbieter von Flohmaerkten, da weiss ich meist schon, dass es nur Ramsch gibt und gehe gar nicht erst hin.
    Vor Wochen war ich dann doch noch mal auf einem und konnte kaum alles nach Hause tragen.... ;o)) so kann es kommen.

    Viel Freude an deinem Silberherz und liebe Gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen