Samstag, 11. Februar 2012

antike Bierkrugdeckel mit Porzellanmalerei

Heute zeige ich euch mal eine weitere meiner Sammlungen und zwar antike Bierkrugdeckel mit feiner Porzellanmalerei.
Zum ersten Mal habe ich solche Deckel bei den Antiquitäten sammelnden Eltern einer Freundin gesehen, die eine komplette Wand in ihrer Küche mit derartigen Stücken dekoriert hatten, was mir ausnehmend gut gefiel.
Danach begann ich auf Flohmärkten die Augen offen zu halten und konnte tatsächlich nach und nach ein Stück finden, denn sie sind sehr selten und je nach Motiv können die Preise sehr hoch sein.



Diesen wunderschön bemalten Deckel habe ich vor vielen Jahren auf einem großen fränkischen Antikmarkt gefunden, er ist auch bei weitem der Wertvollste aus meiner kleinen Sammlung. Die Verkäuferin damals kannte sich gut aus und ich habe lange überlegt, schlußendlich wollte ich den Deckel aber so gerne haben und habe tatsächlich 120.- DM dafür bezahlt. Heute würde dieses Motiv etwa das Gleiche in Euro kosten.


Gerne tragen die Deckel auch Inschriften oder Sprüche.
Ja und das ist schon der letzte meiner auf Flohmärkten gesammelten Deckel, denn ich habe bislang nur 4 Stück davon, die bei mir im Esszimmer hängen.


Ich habe aber für euch noch weitere schöne Motive fotografiert.
Die Deckel werden üblicherweise in Kategorien eingeteilt und zwar nach Motiv.
Am begehrtesten sind Motive die Porträts von Damen oder Heiligen zeigen. Diesen hier und die nächsten finde ich ganz zauberhaft.





Eine weitere Kategorie sind Deckel, die Wirtshausszenen

oder auch scherzhafte Szenen zeigen.

ein Herrenporträt

Deckel eines Hochzeitskruges "Gott segne euren Bund". Und genauso wie bei alten Sammeltassen und -tellern, gibt es Krüge mit Porzellandeckeln die die Aufschriften "Zum Andenken" oder "Zur Erinnerung" tragen.



jagdliche Motive

landschaftliche Motive

und ein Zunftdeckel

Diesen Deckel mit der niedlichen Kind/Katze-Szene finde ich ganz besonders hübsch.




Die hauptsächliche Einteilung der Deckel betrifft also das dargestellte Motiv. Die schönsten und begehrtesten Deckel zeigen - wie schon oben erwähnt - Damen- und Heiligenporträts. Eine große Kategorie zeigt Jagdszenen, eine weitere Wirtshausszenen die dann üblicherweise auch noch mit Sprüchen untertitelt sind, es gibt verschiedene Motive aus der Landwirtschaft. Auch Deckel mit Blumendarstellungen können preislich hoch angesiedelt sein, etwas günstiger sind landschaftliche Motive zu haben. Und auch verschiedene Handwerkerzünfte haben ihre Insignien auf dem Deckel eines Bierkruges verewigen lassen.
Manche der Deckel tragen auf dem Zinnrand zusätzlich noch die Initialen ihres Besitzers oder auch den kompletten Namen.

Alle diese Motive stammen von etwa 1840, also der Biedermeierzeit, bis Anfang des 20. Jahrhunderts und wurden von Hand gemalt.

Ein interessantes und dekoratives Sammelgebiet, das noch dazu nicht viel Platz einnimmt. Aber man muß schon viel Glück haben, wenn man so einen Deckel mit handgemalter Porzellaneinlage auf einem Floh- oder Antikmarkt finden will, denn sie sind sehr selten geworden.

Bei meiner Mama habe ich noch einen antiken Glasbierkrug mit Porzellandeckel stehen, der etwas ganz besonderes ist. Denn der uralte Glaskrug weist einige Lufteinschlüsse auf und der Porzellandeckel ist ein Einzelstück und zeigt ein wunderschönes Madonnenbildnis. Diese Madonna ist wiederum etwas ganz besonderes, denn sie ist mit einer Halskette und einem Armband geschmückt, welche beide in echtem Gold und erhaben aufgetragen sind. Man kann also mit dem Finger darüberstreichen und fühlt genau die Konturen des in Gold aufgetragenen Schmuckes. Den Krug hat mein Papa vor vielen Jahren mal von einem Arbeitskollegen geschenkt bekommen, der ihn als wertlosen Krempel abgetan hatte. Unter Sammlern ist er schon fast unbezahlbar. Wenn ich mal wieder zu meiner Mama komme, dann fotografiere ich ihn, denn er ist wirklich wunderschön.


Ganz liebe Grüße,
Tanja

Kommentare:

  1. Hab ich noch nie gesehen solche Deckel......die sind aber wirklich wunderschön . Irgendwie erinnen mich diese Motive an Medaillons ,aber das ist wieder ein anderes Thema.

    Ich bedanke mich wieder für die sehr interessante Lehrstunde schließlich lernt man ja nie aus :-))

    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
  2. hallo liebes rosenresli,

    ist doch überall dasselbe mit den lieben männern, gell? ich bin auch immer froh, wenn post in seiner abwesenheit kommt :))
    ja, den schemel und die andere kommode kommen auch bald, versprochen :)
    ich bin ja auch öfter auf flohmärkten, da halte ich mal die augen offen für dich, gell?

    alles liebe und ein schönes wochenende wünscht dir
    die dana

    AntwortenLöschen
  3. Dear Tanja,

    Thank you for your sweet comment on my blog. It made me blush :-) I enjoyed watching your collection of beer deckel (don't know the English word). People made some beautiful things all those years ago. They look like little pieces of art.

    I enjoyed your last post too. Loved that little row with jugs and the teapot in your kitchen. So pretty all those stripes!

    Enjoy your weekend & stay warm!

    Lieve groet, Madelief x

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Rosenresli,
    das sind wirklich ganz besonders schöne Bierkrugdeckel! Mir gefallen die mit den Portraits grad am besten. Und Gottseidank gibt es immer wieder Menschen, die "solchen alten Plunder" gerne abgeben- was würden wir alle, die solch alten Schätzen unsere Herzen schenken, denn sonst tun? Der Markt wäre ja total ausgetrocknet- wie schrecklich!! ;oD
    Bei mir steht auch ein alter Bierkrug, der ist total aus Zinn und mit wirklich ganz wundervollen Ornamenten und Figürchen geschmückt. Das Glasteil ist aus blassrotem Glas, leider hat es einen Riss, sodass man den Krug auch nicht mehr als Vase oder so nutzen kann. Er war ein Geschenk von Schülern an ihren Lehrer, die eingravierte Inschrift ist auf den 15. Jänner 1892 datiert. Ein richtig, richtig altes Stück also! Ich halte ihn natürlich in Ehren!
    Ich wünsche dir ein muckeliges Winter-WE, bis bald!
    Herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  5. These are amazing I didn't know they were this beautiful the ones I have seen are always just metal with an imprinted design.....Cory are middle son is doing his report on Germany for history class....its fun reading your history!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo meine Liebe,

    die Bierkrugdeckel sind wunderschön! Du zeigst uns aber auch immer wieder tolle Schätze!!

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön!

    Die wollte ich auch mal sammeln. Bis ich dann die Preise gesehen habe ...
    Einen habe ich. Erstanden für kleines Geld, weil der komplette Krug mit Lack übermalt war (ein Wahnsinniger?).
    Den Krug habe ich nicht wieder hinbekommen, er ist dem Hammer zum Opfer gefallen. Aber den Deckel konnte ich retten und restlos entlacken. Ich wollte ihn für dich fotografieren ... weg isser. Keine Ahhnung, wo der 'rumfährt. Schade.

    Gruss
    Ein Bayer

    AntwortenLöschen
  8. Da bleibt mir die Luft weg, ich hab so etwas noch nie gesehen und kenne nur Porzellandeckel neueren Datums. Das ist eine wunderschöne Sammlung, mach nur weiter so!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Danke für diesen interessanten und vorallem lehrreichen Post - ich kenne mich in diesem Bereich überhaupt nicht aus. Mir gefallen vorallem die Deckel mit den Damenportraits! Sie sind einfach zauberhaft schön!
    Es grüsst dich herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Tanja ,
    ist schon Wahnsinn diese Handmalerei . Sowas hab ich auch noch nicht auf Bierkrüge gesehen.
    Hab noch einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Tanja, da wir hier eher in einer Weingegend wohnen, und von daher auch nicht so oft in Wirtshäuser mit Bierkrügen gehen (wenn, dann gibts das Bier in den Gläsern mit den Aufdrucken der Brauereien), wusste ich bis eben gar nicht, dass es solche schönen Krüge gibt!
    Da sind ja ganz tolle Motive dabei - viel zu schade eigentlich für so einen Bierkrug! :)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tanja, Deine Bierdeckelsammlung ist wunderschön! Einer schöner als der andere! Die Malereien darauf sind richtig kleine Kunstwerke!
    Ich wünsch Dir einen schönen Start in die neue Woche!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen