Montag, 28. November 2011

dekorative Emaille-Küchenhelfer von anno dazumal

Mit Weihnachtsdeko kann ich noch nicht dienen, mir fehlen einfach die Ideen. Ich habe heute aus der Tankstelle lediglich ein kleines Kunstbäumchen in einem mintfarbenen Topf und türkisfarbenen Kugeln mitgenommen. Sonst gefallen mir die Tankstellenblumen und -gestecke überhaupt nicht, aber mint und türkis - das mußte mit. Ein weiteres Teil für meine Weihnachtsdeko trödelt immer noch auf dem Postweg herum, deshalb auch keine Fotos.

Naja, fröne ich mal wieder meiner Leidenschaft für Emaille und zeige euch diesmal schöne alte Emaille Löffelbleche. Was haben die Leute früher nur für wunderschöne Dinge gemacht. Alle diese Bleche sind so liebevoll handbemalt und zeigen wunderschöne Details. Absolut zum verlieben wie ich meine. Vor allem diejenigen, die mit Rosenmotiven geschmückt sind. Beliebt war es auch manche Bleche mit Sprüchen wie eigner Herd ist Goldes wert", "Ordnung ist das halbe Leben" usw. zu verzieren.



ein sehr schönes Rosenblech von 1910


Rosengirlande um 1920


Rosenkorb um 1920


wunderschönes und sehr aufwendiges Rosendekor - hier ist sogar die Abtropfschale inkl. Seitenteile bemalt


Ein eigner Herd ist Goldes wert


typisch französisches Blech, ebenfalls mit Rosen


Dieses Dekor erinnert sehr an die Porzellanmanufaktur Max Roesler - ich bin jedoch nicht sicher ob es sich um ein Roesler-Original handelt, mir ist aber bekannt dass Roesler seine Dekore auch einige Male auf Emaille-Gegenstände aufgebracht hat.



rosa Rosen



holländische Winterlandschaft um 1910, deutlich erkennbar ist die Windmühle


Rüstig schaffen, nie erschlaffen um 1910 - ein recht unüblicher Spruch für die damalige Zeit


Stiefmütterchendekor mit Spruch "Ordnung ist des Hauses Zierde"


Auch Motive von Wiesenblumen verbunden mit Vögeln waren sehr beliebt - Jugendstil um 1920



Das gefällt mir auch sehr gut; ein Hollandmotiv der Margarinefirma Botterram um 1910.


Es gab damals nicht nur Bleche als Aufhängevorrichtung für die Suppen- und Soßenkellen und Pfannenwender, auch Bürstenbleche wie dieses hier wurden hergestellt, aber in weitaus geringerer Anzahl als Erstgenannte. Es hat eine wunderschön veschlungene Schrift, typisch für den Jugendstil.

Einen schönen Wochenanfang wünsche ich euch,
Tanja

Kommentare:

  1. Ich muss sagen - ich hab sowas noch nie gesehen! Die gehören alle dir? Boah - ich glaub, ich hab mich ein wenig verliebt! Sehen toll aus ♥

    Liebe Montagsgrüße nima

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tanja,
    diese Bilderliste von Löffelblechen ist wirklich interessant. Viele von ihnen sind echt bildschön. Tja die alten Sachen strömen noch einen Hauch "guter alter Zeit" aus. Allerdings denke ich,w ar die Zeit so gut, weil man diese Dinge sorglos bei den Großeltern gesehen hat und als Kind war das schön. Die Sachen vermitteln noch heute diese Geborgenheit.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja,

    eine schöne Sammlung. Mir gefällt des letzte am Besten, nicht weil es weiss ist, sondern weil es schlicht ist.

    Jaaa, die hatten früher echt mehr Zeit. Auch für die alltagsgegenstände und Möbel, die mussten für die Ewigkeit halten und so gab man sich noch Mühe.

    Auch hatte man eher Zeit, zu Essen und zu Leben, selbst wenn es härter war, so war es bedeutend geregelter und langsamer. Manchmal denke ich mir, dass es uns heutzutage gar nicht schaden würde, unser Leben wieder zu entschleunigen.

    Ich wünsch Dir eine schöne Woche !
    Eve

    AntwortenLöschen
  4. liebe Tanja
    auch ich hab sowas noch nie gesehen. Wusste nicht, dass es sowas früher gab. Die sind ja wunderschön und ich könnte mich nicht für irgendeines entscheiden.

    Die Dekoideen kommen bei dir sicher auch noch....bei mir gings auch lange, und dann plötzlich, an einem Tag...gings los :-)

    Ich wünsch dir auch eine schöne Adventswoche und schick dir einen lieben Gruss
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Be still my Heart....I love these utensil racks.......I think they are like the most beautiful paintings!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tanja
    Sag mal wo findest du immer diese traumhaften Sachen?
    Ich habe da irgendwie kein Glück. Das, was an Max Roesler erinnert, ist besonders schön - danke für die Bilder.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    wunderschön sind diese nostalgischen Löffelbleche - das mit dem Rosenkorb hat es mir ganz besonders angetan -

    ich wünsche dir eine schöne Adventszeit -

    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Dear Tanja,

    Your spoon tins look beautiful! I prefer the ones with roses on it, but I think you must know :-)

    Wish you a Happy new week!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  9. These racks remind me of the one my grandmother had in her german kitchen!! She had a beautiful towel that she would hang over them.
    I love the one with the birds!!
    Chris :o)

    AntwortenLöschen
  10. hallo, tanja, schöne teilchen hast du hier vorgestellt, sind das alle deine eigenen?????
    ich habe auch eines in der küche, muß ich mal fotografieren!!! sei lieb gegrüßt und laß es dir gut gehen!!!

    AntwortenLöschen
  11. Die sind ja einfach schön! Ich habe auch noch so ein Teil im Keller, leider ohne schöne Bemalung. Bisher habe ich noch keinen Platz dafür gefunden, aber ich glaube, ich habe jetzt eine Idee. Vielen Dank fürs Erinnern ;) und für die schönen Bilder!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche!

    P.S. Ich glaube, ich habe irgendwo gelesen, dass Du auf den Strasbourger Weihnachtsmarkt willst. Geh auf keinen Fall am Wochenende, da ist es viel zu voll und auch die Handtaschen sind - zumindest im Bereich ums Münster - nicht allzu sicher. Freunde von uns haben diese Erfahrung leider schon machen müssen.
    Wir waren freitags am späten Nachmittag dort, als die ganzen Touristenbusse schon weg waren, und das war toll. Dieses Jahr werden wir es wohl nicht schaffen, wir haben erst mal andere Pläne.

    AntwortenLöschen
  12. Such attention to beauty for something so utilitarian! I have a blue enamel holder from Denmark and I treasure it.

    AntwortenLöschen
  13. Und das sind alles Deine???
    Du bist echt 'ne Sammlerin. Kein Museum hat soviele Löffelhalter.
    Aber die hängen nicht alle in Deiner Küche? Hast Du ein Zimmer in dem Du sie zur Schau stellst, oder hängst Du jede Woche ein anderes auf?
    Ich finde sie jedenfalls alle traumhaft und schaue gerade ganz beschämt auf mein winzig-kleines Emaille-Teilchen, in dem mein Abwaschschwamm liegt.
    Und dann auch noch 'ne Reproduktion.
    Liebe Grüsse von der sprachlosen
    Miriam

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine Sammlung! Mir fehlen die Worte- und der Platz. Toll!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Eigentlich sollten wir uns was schämen:
    Obwohl wir heute so viel könnten, wird nur für den Müll produziert. Was war man damals bloß schlau, nachhaltig und geerdet. Und das mit so viel Liebe zum Detail.

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  16. So very beautiful,i especially am in love with the rose covered one's they are divine.
    x

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschön alles! Besonders die Rosen haben es mir angetan!

    Dir einen schönen Advent,

    liebe Grüße,

    Marina

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Tanja...
    Du scheinst auch ne begnadete Sammlerin zu sein'*zwinker* Zu meinem Granny muss ich sagen, ich hatte tatkräftige Unterstützung *gg* unsere Spanisch-Kenntnise sind ja auch begrenzt, nur mit viel Mühe und Geduld haben wir es doch hin bekommen!:-)
    GLG AnnA

    AntwortenLöschen