Freitag, 18. Juli 2014

Sommer auf dem Land

In den letzten Posts habe ich viel aus unserem kleinen Städtchen gezeigt. Ich würde nie wieder in einer großen Stadt wohnen wollen. Unser kleines Örtchen nennt sich zwar Stadt, ist aber mit viel dörflichem Charakter verbunden; es ist durchzogen von Bächen und es gibt auch einige Bauernhöfe.

 Aber meistens laufe ich den Hunden zuliebe mit ihnen in den Weinbergen, im Wald und über die Felder. Die beiden freuen sich dann immer sehr und es scheint fast so, als ob sie lachen würden. Ich genieße es in 5 Minuten in der Natur zu sein und ich hab mal versucht die Sommerstimmung etwas einzufangen.
Dabei hatte ich aber immer ein wachsames Auge auf die Bübchen, denn es gibt dort einen Raubvogel, eine sogenannte Weihe, die noch dazu gerade Junge hat. Die Weihe kennt uns aber schon und hat wohl gemerkt, das die Hunde keine Beute für sie sind. Ich sehe sie oft, aber meistens ist sie entweder zu schnell oder zu weit weg um sie mit der Kamera einfangen zu können.




 
 Gell, es sieht aus als ob der Rambo lachen würde.
 


 
 


 
 


 
 
 

 
 


 
Blick auf den Blauen, auf dem sich ein Ausflugslokal befindet.
 
 


 
 
 





 
 
 

 
 
 
 

 


 
 


 
 
 

 
 


 
Man hat einen tollen Blick ins Tal, meine Kamera zeigt mir da aber ihre Grenzen auf.
 


 



 
Unser Weg führte uns auch an Kirschbäume vorbei, die immer noch voll hängen.
 


 
 
 

 
 


 
 
 

 
 
 

 
 


 
 


 
 





 
Rambo macht ein Päuschen
 


 
 


 



Bei schönem Wetter hat man einen wunderbaren Blick bis in die Vogesen.
 
 

 
 Rambo bei seinem zweiten Päuschen, lächel.
 
 
 
Nicht das ihr denkt, ich zeige hier nur noch Spaziergänge. Aber wohntechnisch verändert sich kaum etwas bei uns, denn mir gefällt es so wie es ist. Ganz anders da mein Mann, der zu gerne Zimmer tauschen würde. So soll das Schlafzimmer mit dem Esszimmer getauscht werden und zwei Durchbrüche plant er auch. Ich bin davon weniger begeistert, weil mir das angedachte Schlafzimmer schlichtweg zu klein ist. Mal sehen.
Ich hoffe euch gefallen diese Fotos; nächstes Mal gibts dann mal eine kleine Veränderung aus dem Haus zu sehen.
 
Ganz liebe Grüße dalassend,
Tanja
 


Kommentare:

  1. wunderschön wohnst du liebe tanja.herrliche bilder.ja das landleben hat was für sich.liebe grüsse renate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    Welch herrliche Bilder! :-D Und wie schön dass du diese Herrlichkeit zu schätzen weißt. :-) Ich als Grosstadtbewohner kann nur von solchen Landschaften träumen. Manchmal ist es hier selbst in den grünen Oasen viel zu voll!
    Liebe Grüße,
    Alice ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Tanja,
    ach, ich kann nicht genug bekommen von Deinen wunderschönen Spaziergängen! Wie gern würd ich da immer mitlaufen ...:O))) Hier ist es zwar auch lndlich, aber bei weitem nicht sooooooooooooo schön, wie bei Dir :O)))
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes und sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    Du wohnst echt in einer wunderschönen Landschaft :-)
    Da macht das Gassi gehen Spaß.
    Deine beiden Süßen haben jeden Grund zu lächeln!
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja,
    was für süße Hundebilder, ich freu mich die Hunderln zu sehen.
    Ganz idyllisch ist es bei euch.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    herrlich schön ist Dein Post, Eure Gegend ist hügelig und hinter jedem Hügel gibt es etwas Überraschendes zu sehen... aaaaah Weintrauben.... ich habe gerade ein paar davon genascht mmmmmm lecker ;-)))))

    ich wünsche Dir einen schönen Abend und schicke liebe Grüße mit
    Traudi

    AntwortenLöschen