Montag, 22. März 2010

Emaille am Montag - Email-Krüge

Irma von allemaal kleurtjes hatte eine wunderbare Idee. Sie veröffentlicht jeden Montag einen Post über Emaille und hat dazu aufgerufen, doch auch montags Emaille-Schätze zu zeigen. Und da ich ebenfalls eine große Leidenschaft für Emaille habe, beteilige ich mich doch gerne.



das ist eines meiner Schätzchen und dazu sehr alt. Ein uralter Wasserkrug von etwa 1900, in meinen Lieblingsfarben und mit einem schönen Dekor.











ein sehr kleiner, niedlicher und ebenfalls uralter Meßbecher



und noch eine alte Wasserkanne, ganz in weiß.

Ich kann gar nicht genau sagen, was mir an Emaille so gefällt. Ich mag jedenfalls den etwas matten Glanz und auch die Gebrauchsspuren, die gerade alte Stücke aufweisen. Früher wurden Küchengeräte gerne aus Emaille hergestellt und auch oft liebevoll mit einem wunderschönen und detailreichen Dekor verziert, so daß die Gegenstände nicht nur praktisch waren, sondern auch hübsch anzusehen. Aber auch die unifarbenen Küchendinge verzaubern mich. Und wenn ich bedenke, daß einige dieser Dinge schon sehr alt sind und lange in Gebrauch waren, fasziniert es mich, daß sie so lange überdauert haben und immer noch ihren ganz eigenen Reiz ausüben.
Zur Zeit erlebt Emaille wieder eine Renaissance und manche Firmen haben sich darauf spezialisiert, Küchengegenstände wieder nach altem Vorbild herzustellen. Doch die wirklich alten Stücke, die teilweise bis zu 100 Jahre und mehr alt sind - denen gehört meine Leidenschaft.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Good morning,
    What a beautiful enamel with flowers you have.
    I am ashamed because I think I have never visited your weblog ;(
    I also browsed and saw some beautiful enamel things pass by.
    I'll definitely visit you again.
    regards Cobi

    AntwortenLöschen
  3. Deine Krüge gefallen mir sehr gut ... und auch die Rosen auf Blech dürften bei mir einziehen. ;O

    Herzlichst, Bea

    AntwortenLöschen
  4. Du hast auch hellblau (neben weiß)als Lieblingsfarbe so wie ich?
    Also, Deine Krüge gefallen mir auch sehr.
    Ich könnte da nicht mitmachen.
    Habe nur eine kleine alte weiße shabby-Kanne mit montiertem Deckel, die wahrscheinlich zum Wasserkochen verwendet wurde.
    Eine Ausnahme, die ich mir mal auf einem Flohmarkt im Urlaub gekauft habe.
    Ich habe halt auch ein sehr großes Platzproblem und daß ich sie dann irgendwo verrammle, wo ich sie nicht sehen kann, ist auch nicht meine Intention.
    Die Kanne habe ich im Gartenhaus.
    Sei lieb gegrüßt, freue mich, daß Dir meine neue Madonna gefällt.
    Luna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja,

    ich habe deine Emailschätze schon auf dem Blog bewundert und einiges bekanntes entdeckt. Diese Henkelbecher mit Rosen gab es irgendwann um die 60er/70er Jahre, die kamen aus China und waren damals sehr günstig. Da hatte ich auch einige davon. Heute habe ich nur noch ein altes Standsieb (aus den 40er Jahren) in weiß mit blauen Rändchen und mit Henkeln. Das benutze ich in der Küche als Zwiebelkorb. So kann ich mich zwar nicht beteiligen, werde eure Posts über Emallje (O-Ton meine Tante) mit großem Interesse verfolgen.

    Liebe Grüße von Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja, da hast du ja schon einiges zusammen gesammelt! Der rosa Krug ist von IB Laursen und das rosa Häschen???? Hab ich mir schon mal vor zwei Jahren irgenwoher mitgebracht. Den Krug gibt es auch noch größer. Dieser kostet 7.50...doch ein ganz passabler Preis, wie ich finde!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,

    What a good idea to join Irma's enamel monday. You have such a beautiful collection to show!! Looking forward to your next posts!

    Lieve groet, Madelief

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja,
    wow ist der Krug schön! Das Muster, die Farbe, ein Schmuckstück.
    Vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Dein Packerl geht morgen auf den Weg zu Dir. Ich hoffe, es kommt wohlbehalten an.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Ooohhh, ist er süüüüüsss.....der kleine Messbecher!! In den hab ich mich aber richtig verknallt! Du möchtest nicht zufällig gegen irgendetwas tauschen....?? zwinkerzwinker...
    Emaille ist einfach ein schönes Material- und wird von ganz alleine so wunderbar shabby mit der Zeit....
    Ganz herzliche Grüsse und einen schönen Abend für dich,
    ANDREA

    AntwortenLöschen
  10. Oh, liebe Tanja, das ist ja die Ideale Idee für dich - ein Emaille-Montag! So viele Schätze, wie du aus diesem Material hast - immer wieder schaffst du es, uns neue tolle Stücke zu zeigen!!! Leider gibt es in meinem Haushalt lange nicht so viele Stücke in diesem schönen und robusten Material - in "echt alt" gerade mal eine Backform, ein Nudelsieb (früher hatte ich ein zweites, aber ich weiß nicht, wo das hingekommen ist!?!), eine Rührschüssel, in die ich jetzt Blumen pflanze, einen Krug ... und den etwas größeren Bruder deines süßen Mini-Messbechers. Ich glaube, das war's - das sind alles Erbstücke von meiner großen Oma (bzw. der Krug ist ein Geschenk meiner Freundin Margarete), entweder in weiß oder in diesem typischen Rotbraunton (so eine Art Ochsenblutrot). Aber so ein Prachtstück wie deinen geblümten Krug besitze ich leider nicht. Ich glaube, ich muss beim nächsten Flohmarktbesuch auch mal nach SOLCHEN Schätzen Ausschau halten! Alles Liebe (und viele Knuddelchen an die süßen Flokatis ;o)), tschau, trau.mau

    AntwortenLöschen
  11. Liebes Rosenresli,
    ja DAS wäre aber lieb von dir, wenn du nach so'nem süssen kleinen Messbecher spienzeln würdest für mich! Und wenn es halt keinen weissen gibt- egal- ich nehm auch einen andern!!
    Ganz lieben Dank im voraus für deine Mühe und herzlichste Grüsse,
    ANDREA

    AntwortenLöschen
  12. Liebes Rosenresli,
    ich verfolge Deinen Blog schon eine ganze Weile, ich bewundere die Emaillesachen auch immer auf dem Flohmarkt. Leider bieten viele Trödler sie nur zu sehr teuren Preisen an. Ich bin dann immer sehr unsicher ob die Dinge auch wirklich alt sind. Gibt es denn einen Trick mit dem das feststellen kann?
    Liebe Grüße aus Dortmund von
    Beate

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Beate,

    ganz einfach ist das nicht festzustellen. Du hast in meinem Blog bestimmt schon das blauweiße Emaille-Löffelblech mit den Kellen gesehen. Das ist definitiv nicht alt - ich habe es vor ca. 20 Jahren mal bei Heine-Versand gekauft. Genau dasselbe Kellenblech taucht immer wieder bei ebay auf und wird als antik und alt angepriesen und zu enormen Preisen verkauft. So um die 80 Euro und ich weiß noch, daß ich damals nur etwa 20.- DM bezahlt habe.
    Wie ich schrieb, gibt es Firmen die neues Emaille nach alten Vorbildern produzieren. Wirklich altes Emaille ist immer recht dick, das neuere ist eher aus dünnem Blech gefertigt. Je nach Gegenstand gibt es kleine Merkmale, an denen man auch erkennen kann, ob es wirklich alt oder eine Reproduktion ist. Manche Emaille-Sachen sind wie Porzellan gemarkt und die Marke gibt Aufschluß über Hersteller und Herstellungszeit. Je mehr Emaille man sich ansieht, um so mehr Erfahrung gewinnt man auch mit der Zeit mit der Einschätzung des Alters. Spritzdekor z. B. deutet immer auf die Art Deco Periode hin.
    Bei Trödlern ist wirklich Vorsicht geboten, denn da habe ich auch schon als antik angepriesene Reproduktionen gesehen.

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja,
    vielen Dank für Deine tollen Infos , es ist wirklich interesant auf was man alles achten kann.
    Ich werde jedenfalls beim nächsten Flohmarktbesuch die Augen offenhalten.Und wer weiß?
    Vielen Dank
    Beate

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Tanja, danke für den Besuch auf meiner Seite und dein Kompliment. So, nun habe ich bei dir vorbei gesehen und möchte dir sagen, deine pastelligen, blumigen Email-Krüge sind zauberhaft. Lieben Gruß ulrike-kristin

    AntwortenLöschen
  16. Hola, I LOVE all kinds of enamelware and yours are sooooo beautiful!!!!! I too collect them.
    Muchos cariños,
    Maria Cecilia

    AntwortenLöschen