Samstag, 6. Oktober 2012

Altmetall, Morning Glory, Award


Heute zeige ich mal wieder ein paar Flohmarkt- und Internet Trödelfunde. Sehr gefreut habe ich mich über das uralte weiße Emaille-Herz. Weiß jemand was das ist? Früher hing es in bäuerlichen Küchen und ist ein sogenannter Löffelhalter, das heißt in die Löcher wurden die gro0en Suppenlöffel gesteckt. Diese Löffelherzen sind sehr rar und ich hatte schon lange nach einem Ausschau gehalten.
 
 
 
 
Die neue Bloggeroberfläche macht mich noch wahnsinnig. Denn nachfolgendes Bild hätte viel weiter unten erscheinen sollen, tut es aber nicht, grrr.  
Ich kanns nicht lassen und hab nochmal Bilder von meiner unglaublichen Morning Glory gemacht.
 











Naja, zumindest weiß ich nun wie man Absätze einfügt. Aber untereinander stehen die Fotos auch nicht, nur manche lassen sich zentrieren, andere seltsamerweise nicht. Echt nervig.
Unten ist eine verblühende Blüte der Morning Glory zu sehen, denn jede Blüte blüht nur einen Tag lang und schließt sich - je nach Sonneneinstrahlung - oft schon am frühen Nachmittag.




Zurück zu den Trödelfunden: Die alte Gebäckdose rechts war auch ein echter Glücksgriff. Sie paßt so schön zu der alten Kakaokanne, obwohl es sich um zwei völlig unterschiedliche Manufakturen handelt, denn die Kanne stammt von Leuchtenburg und die Gebäckdose aus der Manufaktur Theodor Paetsch. Beide Röschenmuster ähneln sich sehr und sind ganz offensichtlich dem seinerzeit höchst erfolgreichen Röschenmuster der Rodacher Manufaktur Max Roesler entlehnt. Die Keksdose stammt auch etwa aus der gleichen Zeit wie die Roesler-Serie (von der ich schon ein paar Posts gezeigt habe), nämlich um etwa 1900, während die Leuchtenburg-Kanne um einiges jünger ist; sie dürfte so um 1930 bis 1945 entstanden sein.
 


Paetsch hat damals billig Geschirr für das Volk produziert, während Roesler hochpreisiger und eher für die gehobenen Haushalte hergestellt hat. Das schlägt sich auch in den heutigen Preisen nieder, denn während ich für die schöne Paetsch-Gebäckdose gerade mal 30.- Euro bezahlt habe, kostet eine vergleichbare Dose von Roesler heute immer noch 200.- Euro und mehr.
 
 




Weil ich auch Vergissmeinnicht sehr gerne mag, konnte ich bei diesem antiken, emaillierten Zwiebel-Wandbehälter nicht ablehnen. Er wird noch bepflanzt und muß dann noch an der Küchenwand ein Plätzchen finden.



 
 
Und noch ein uraltes Emaille-Teilchen habe ich gefunden. Das ist eine sehr schwere Ofentüre, reinster Jugendstil mit der für diese Zeit typische Seerosendarstellung. Allerdings habe ich noch nie eine Ofentür mit einem Namen darauf gesehen und weiß auch nicht, ob der dazugehörige Stangenherd den Namen des Herstellers oder des Besitzers trug.
Glücklicherweise hat mein Mann von dem Kauf nichts mitbekommen, denn da wäre nur die obligatorische Frage nach dem Sinn und Nutzen des rostigen Schmuckstücks erfolgt und wieso er eigentlich eine Frau mit einem Altmetall-Fimmel geheiratet hat. Aber sowas hübsches konnte ich doch nicht stehen lassen, oder?
Allerdings weiß ich auch nicht was ich damit anfangen könnte, habt Ihr vielleicht Ideen?
 

 



Den alten emaillierten Seifen-Wandhalter mit Vergissmeinnicht-Motiv kennt Ihr vielleicht schon aus einem früheren Post. Neu ist das kleine weiße Porzellan-Puppenköpfchen aus der Biedermeierzeit, gefunden diese Woche auf einem schönen großen Flohmarkt im Nachbarort. So eines habe ich ebenfalls schon lange gesucht - man muß nur warten können. Auf dem gleichen Markt lief mir auch noch ein ziemlich großes metallenes Teil über den Weg - das wird noch gestrichen und dann zeige ich es auch.


 
Das kleine und sehr alte eiserne Puppenbettchen stammt von einem französischen Flohmarkt. Der Lattenrost ist aus Holz und herausnehmbar. Vielleicht macht es sich schon bald auf den Weg zu einer lieben Bloggerin, wenn es ihr gefällt.






Den porzellanenen Kerzenständer habe ich auch dieses Jahr auf einem Flohmarkt mitgenommen, das Motiv zeigt ein Körbchen mit Vergissmeinnicht.

Zeigen wollte ich auch noch die tolle Farbenvielfalt der Morning Glory, die es inzwischen gibt. (Fotos aus dem www.) Allerdings sollten alle Blumenfotos untereinander stehen - ich krieg das einfach nicht hin. Grmpf.

Und das nachfolgende Bild meiner eigenen Prunkwinde habe ich höchstselbst gemacht und bin ganz stolz darauf, weil es - wie ich finde - wirklich sehr gelungen ist. Immer wieder bewundere ich nämlich die wirklich fantastischen und oft auch richtig künstlerischen Fotos auf euren Wohnblogs und ärgere mich immer ein bißchen, weil ich das kaum so toll hinbekomme. Fast immer merke ich erst beim hochladen der Bilder, das ich aus dem falschen Blickwinkel, der falschen Richtung oder mit der falschen Belichtung fotografiert habe. Naja, vielleicht lerne ich es irgendwann noch.


Mit den Kastanien habe ich noch etwas vor und die kleinen roten Früchtchen in der Schale,
das sind tatsächlich mini minikleine Kürbisse, gefunden im örtlichen Blumenladen. Die sind kaum größer als die Kastanien. Habt Ihr solche schon mal gesehen? Ich hoffe das sie sich recht lange halten. 

Und dann habe ich noch diesen wunderschönen Award bekommen und zwar von der kreativen Schreibfee. Ich bedanke mich ganz herzlich dafür und wenn ich heraus habe wie es geht, werde ich ihn in meiner Sidebar integrieren. Besucht doch mal ihren wunderschönen Blog
 Dresden-Reise-Elbflorenz, in dem in wundervollen Fotos und interessanten Beschreibungen Dresden und seine Umgebung vorgestellt werden. Ich war schon einmal in Leipzig, allerdings noch nie in Dresden, doch diese schöne Stadt steht definitiv auf meiner Reiseliste. 


Jetzt wünsche ich noch einen schönen Sonntag - leider soll es ja regnen - aber ich hoffe trotzdem meinen Mann überzeugen zu können mit mir erneut ins Elsass zu fahren,

Ganz liebe Grüße,
Tanja (die mit dem Altmetall-Fimmel)


Kommentare:

  1. oh deine Prunkwinde das ist ja unglaublich ...
    Und deine zaubehaft alten Sachen...die sehen schon so aus als hätten sie viel zu erzählen. Ich liebe sowas ...ein kleines Nostalgiekind steckt doch einfach in mir.
    ♥ Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liee Tanja
    Bei diesem Post komme ich aus dem staunen nicht mehr raus - deine Prunkwinde ist herrlich, aber all deine neuen Schätze eine Wucht! Also die Gebäckdose muss ich mir immer und immer wieder anschauen. Sie ist einfach ein Traum! Und auch all die anderen Sachen, die du dir da angelacht hast, sind seltene Schätze! Ich wünsche dir ganz viel Freude damit und grüsse dich herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  3. hallo liebe tanja,

    was hast du da wieder für schöne schätze zusammengetragen, ein (rosenreslis)traum!
    zu deiner alten ofentüre fällt mir ganz spontan etwas ein: ich hab hier ein kleines tischlein, das leider anstelle einer schublade ein gähnendes loch zeigt. vdafür muss ich mir noch was einfallen lassen, was ich davor setzen kann.
    vielleicht hast du auch so einen alten tisch und könntest diese türe vorne an die blende montieren?
    nun wnsch ich dir noch einen gemütlichen sonntag und viel freude an deinen neuen/alten schätzen,
    dana :o)

    AntwortenLöschen
  4. Ooooh ein Traum von Flohmarktschätzen, Waaaaaahnsinnn, mit dir könnte ich gut (Flohmarkt)bummeln gehen.
    Die Idee von Dana lese ich gerade, hatte so eine ähnliche, nicht mit Tisch, sondern mit einer alten Kommode, da ich meine gerade vor mir sehe, da brauch man nur wieder einen Mann, der sowas einbaut (und dann womöglich ständig den Kopf schüttelt).
    Deine Prunkwinde ist ja auch ein Traum.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag, Wetter ist ja nicht so toll, aber mach das Beste draus.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Angi

    AntwortenLöschen
  5. das Bettchen ist ja süss, du findest aber auch immer tolle Sachen, wahnsinn. Echt schöne Bilder

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja der Wahnsinn! Wo kriegst du das Zeug immer her? Das Herz ist göttlich, ich habe sowas noch nie gesehen. Allerdings stelle ich es mir in Benutzung schwierig vor, die Löffelstiele würden die Wand bald völlig zerkratzen. Es ist wirklich wunderschön!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Dinge hast Du da aber gefunden. Vor allem die Teile mit den Röschen sind wundervoll. Für so Funde muß man aber auch die richtigen Märkte besuchen.
    LG Norbert

    AntwortenLöschen
  8. Hi Tanja,

    You found some lovely things! The enamel heart looks very pretty and I like the candle holder as well.

    How pretty the morning glory in your garden looks!

    Enjoy your new week,

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  9. ....sehr schöne Sachen von den Trödelmärkten, das Löffelherz ist besonders entzückend, hab ich noch nie vorher gesehen.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. "...sowas Hübsches konnte ich doch nicht stehen lassen", das ging deinem Mann ja vielleicht genau so? ;) Mein Freund muss sich ja auch mit einem Eichhörnchen arrangieren, das immer mehr schöne Dinge in die Wohnung schleppt und hortet. Aber dafür räumen wir den Männern eben auch mal das Werkzeug hinterher ;D
    Ganz traumhafte Dinge findest du immer, du hast wirklich ein tolles Händchen für solche Schätze. Das Löffelherz ist ja herrlich!
    Und wie schön, dass ihr noch so einige liebgehabte Familienstücke um euch habt. Einen Regulator gibt es auch noch im Nachlass meiner Großeltern, aber wir werden ihn wohl verkaufen. Weder wir noch meine Eltern haben Platz dafür und er passt bei uns auch nicht so zur Einrichtung. Aber dafür behalten wir einige andere Erinnerungsstücke :)
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Deine Prunkwinde ist wirklich absolut toll! Und gut, dass Du sie noch mal gepostet hast, denn nun weiß ich endlich, wie die wunderschöne Blüte heisst, die ich jeden Morgen (sofern wir in der Provence sind) schon auf dem Weg zum Bäcker bewundere!
    Deine neuen Errungenschaften sind aucn wieder superklasse - Wahnsinn, was Du so alles findest!
    Ich komm irgenwie momentan auf gar keinen Flohmarkt - all die schönen sind immer dann oder dort, wo ich nicht hinkomme :( - vielleicht aber auch besser so, denn wir haben ja eh keinen Platz.
    Aber frustig ist es schon, am Sonntag sind wir auf der Heimfahrt durchs Luberon in Apt an einem Riesen-Flohmarkt vorbei gefahren, aber da wir eh so spät waren, haben wir nicht mal angehalten (ich hätte schon gewollt, aber GG war vernünftiger)
    Vielleicht fahren wir am Samstag kurz ins Elsass, wahrscheinlich aber nur zum Lebensmittelkaufen...
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  12. Wow, was hast Du für eine tolle Blume. Und die Sachen sind wieder einmalig schön. Und Dein Mann soll schon wieder fahren, wird er bald anbauen. Bekommst Du alles unter? Ich mußte lächeln, aber ich bewundere Dein Gespür und Deinen Geschmack.
    Dann weiterhin viel Spaß im Elsaß. Ich würde auch fahren, wenn ich dort wohnen würde.
    Lieben Gruß
    margit

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tanja
    Schön, dass ich dich heute kennengelernt habe. Leider vergeht die Zeit immer viel zu schnell und wenn man so am Schnattern ist, kann man sich leider nicht mit allen gleichzeitig unterhalten. Ich schappte mal hier- und dann mal dorthin und dann macht es schwupps und die Zeit ist um :-). Ich hoffe, du bist dem kleinen Charmeur gut nach Hause gekommen, übrigens, das Löffelherz ist ja ein Hammer, mit lieben Grüssen Barbara

    AntwortenLöschen