Freitag, 14. Juni 2013

Grüne Impressionen aus unserem Örtchen

Ich bin ja jeden Tag mit den Hundis unterwegs und immer im Frühjahr und Sommer fällt mir auf wie grün es überall bei uns ist. Viele Bäume haben wir im Ort, dazu noch weit verzweigte Bäche und viele kleine Brücken, was das Ganze hübsch und idyllisch macht.


 
Das bepflanzte Fahrrad steht ganz in der Nähe - eine kleine Idylle. 
 
 
 
 Das zu dem Fahrrad dazugehörige shabby Haus.
 
 
 
Bei uns gibt es noch viele alte Häuser, vor allem im Stadtkern und die meisten haben recht liebenswerte Details.
 
 
 
Alles grün und blühend.
 
 
 
Das ist ein Teil der täglichen Hundespaziergänge, im Hintergrund sieht man eines der eingangs erwähnte vielen Brückchen.
 
 
 
 
 
Wohin diese alte Tür wohl führt? Neugierig bin ich ja gar nicht!
 
 
 
Und hier mal Bilder der kleinen  Bäche, die einem im unteren Teil des Städtchens überall begegnen.  Es gibt einige Wildenten die die Gewässer gerne nutzen und manchmal sehe ich sogar einen Fischreiher im Wasser stehen - der Geselle ist aber sehr scheu, so das ich es noch nicht geschafft habe ihn abzulichten.
 
Eigentlich sind es sogar 3 verschiedene kleine Bäche und an jeder Stelle sehen sie anders aus, aber immer sehr romantisch..
 

Der alte Mühlenweg, der nicht mal 5 Minuten von uns entfernt ist, führt unter anderem
 




zu zwei sehr schönen alten Häusern mit hübsch bepflanzten Innenhöfen.
 
 
 
 
 
 
 
Ich liebe altes Kopfsteinpflaster.
 
 
 
Eine andere Richtung einschlagend habe ich dann noch weitere hübsche Fotomotive gefunden.  
 
 
Auch dieser romantische Weg führt wieder an einem der Bäche entlang. Hinter dem Rosenbusch haben meine Schwiegereltern früher gewohnt, die Rosen haben sie noch selbst gepflanzt.
 
 
Meine beiden Buben beim Rosen beschnuppern. Gerade Rambo, das ist der kleine Schwarze, steckt sein vorwitziges Näschen gerne in Blüten. Ich glaube, er liebt Blumen genausosehr wie ich, lach.
 
 
 
Ein paar Meter weiter dürfen glückliche Hühner frei in einem Garten herumpicken, sogar eine Ente ist mit dabei. Sehr interessant für meine beiden Hundis.
 
 
Etwas weiter kommen süße 40er bis 50er-Jahre-Häuschen mit liebevoll angelegten Gärten in denen es grünt und blüht. Auch da habe ich herumfotografiert.
 
Das Foto habe ich am Anfang der Straße aufgenommen, sogar am Straßenrand findet man da Blumen und dieser Anblick verschönert die Straße ungemein.
 
 
Akeleien in vielen Sorten neben einem Holzstapel

 
In einem Vorgarten habe ich diesen hübschen Seerosenteich gesehen. Wir haben auch eine Seerose, die aber noch nicht blüht.
 
 



Leuchtender, gefüllter Mohn ist mir aufgefallen, sowie


die sich über einen verwitterten Zaun neigende Rose
 
und diese wunderbare Pfingstrose.
 
Mit ihren wunderschön zarten Farben erinnert sie mich an Vanilleeis und Himbeersorbet.
 
 
In der gleichen Straße gibt es einen großen Rosengarten mit altem Gartenhäuschen - dort stehen die Rosen gerade in voller Blüte. Im Gegensatz zu unseren eigenen Rosen scheint der wochenlange Regen dort keine Schäden angerichtet zu haben.
 
 
In allen Gärten findet man dort die unterschiedlichsten und schönsten Rosensorten - bezeichnenderweise heißt die Straße auch Rosenweg.
 
Und auch die Jungfer im Grünen fühlt sich da sehr wohl. Was mich heute daran erinnert hat, das ich sie doch dieses Jahr auch aussäen wollte; jetzt ists leider schon zu spät. Ich liebe ihre verschiedenen Blauschattierungen sehr.

 
Natürlich gibt es in unserem Städtchen auch nicht so idyllische Flecken. Ich finde z. B. Wohnblöcke ziemlich schrecklich, weil sie meist so unansehnlich sind, vor allem wenn sie älteren Baujahres sind. Oft sind die Fassaden dann so trostlos grau und alles sieht trist aus. Bei den nachfolgenden Wohnblöcken hat man das aber recht gut gelöst, denn die knalligen Farben der Balkone und die grüne Umgebung assoziiere ich mit Lebensfreude und der Vorstellung sich von der Masse abheben zu wollen. Und das gefällt mir. (Warum allerdings ausgerechnet diese Fotos so eine schlechte Qualität haben weiß ich leider nicht).


 
 
 Noch ein hübsches Fotomotiv - wer keinen Garten hat, der macht sich seinen Hauseingang schön.
 
 
 
Jetzt gehts wieder zurück. Das ist die Straße in der ich wohne, unser Haus steht weiter oben. An den Autos ist erkennbar, das es leider eine recht belebte Straße ist. Aber wir haben uns daran gewöhnt, zudem haben wir Schallschutzfenster und im Garten, der hinter dem Haus liegt, hört man den Straßenlärm nur noch gedämpft.
 
 
 
Noch ein Foto von einer pastellbunten Häuserfront in unserer grünen Straße.
 
An vielen Stellen merkt man hier gar nicht, das man sich in einem Städtchen befindet.  Eigentlich wollte ich ja nur das viele Grün hier zeigen, aber dann haben sich doch wieder die unvermeidlichen Blumenbilder eingeschlichen - die sind aber auch zu schön.
 
So, und wer bis hierher durchgehalten hat wird dazu verdonnert ebenfalls einen Spaziergang durch seinen Wohnort zu unternehmen und natürlich auch zu posten! Grins!
 
Viele liebe Grüße,
Tanja
 

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,
    das sind sehr schöne Impressionen aus Eurem Ort! Ein schönes Fleckchen mit all den herrlichen alten Häusern und Winkeln und Gassen :O)
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Du scheinst in einem sehr idyllischen Ort zu wohnen! Sehr schöne Eindrücke zeigst du uns - ich glaube ich werde heute Nachmittag bei meinem Spaziergang auch die Kamera mitnehmen und ich denke, wenn man mit "offenen Augen" durchs Städtchen schlendert sieht man plötzlich dies und jenes, das einem vorher über Jahre nicht aufgefallen ist. Die Idee mit dem Spaziergang durch den Wohnort finde ich ganz toll!
    Eins chönes Wochenende und liebste Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    du hast mich inspiriert auch mal mit meiner Kamera duch unser Dorf zu gehen. Mache ich leider nur sehr selten - wahrscheinlich, weil wir keinen Hund haben. Deine Bilder sind toll und ich bin die ganze Zeit am Grübeln, ob ich deine Heimat im Dreiländereck kenne, da ich auch in dem schönen Gebiet wohne.
    Sei herzlichst gegrüßt aus der Windmühle
    Iris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    allein wegen der wunderschönen Motive würde ich schon ständig durch diesen schönen Ort laufen - herrliche Bilder
    - wo die Tür hinführt würde auch mich "Neugierige" interessieren - lächel -

    die Pfingsrost ist traumhaft schön -

    herzliche Grüße -Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja,
    danke für diese herrlichen Bilder, sie sind der reinste Augenschmaus.

    Herzliche Grüße
    schickt Dir
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Tanja,

    Du wohnst wirklich in einer wunderschönen Gegend. Eine tolle Idee mit der Kamera die schönen Eindrücke Eures Städtchens festzuhalten!
    Vielleicht sollte ich das beim nächsten Hundespaziergang auch mal machen.
    Danke für die zauberhaften Bilder!

    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende!
    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tanja ,
    da hatten wir wohl die gleiche Idee , ich habe bei uns auch mal über den Garrtenzaun der Nachbarn gespiekert . Muss die Bider nur noch bearbeiten - heute gab es erstmal den pepppermintberry Post .
    Ehrlich gesagt , mir liegen solche kleine , zauberhaften Städtchen weit mehr als die Großen . Wenns mich packt kann ich ja mit dem Auto schnell mal in die Großstadt düsen , ... alles in mir aufsaugen , für Stunden im Gewühle eintauchen , .... um dann aber in Ruhe meine Idylle zu hause zugeniessen . Einen schöne Führung hast du für uns gemacht .
    Gerne habe ich dich dabei begleitet .
    Allerliebste Sommerwochenendgrüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tanja :)

    Du scheinst ja sehr schön zu wohnen - trotz Verkehr. Die Bilder sind toll - fast wie in einem kleinen Dorf schaut es drauf aus :) Diese kleinen Bäche in Kombination mit den alten Häusern - perfekt.

    Leider gibt es ja überall solche "Bausünden" wie diese Wohnblocks - hm, aber gut, Wohnraum ist teuer - man könnte aber sicher eine andere Gestaltung wählen, aber dann verdient man weniger ;)

    Schöner Rundgang - hat mir sehr gefallen.

    Wünsche ein erholsames Wochenende

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  9. Ach Tanja du Liebe! War das schön! Wie im Urlaub sieht das bei euch aus! Und so wunderschöne Blumen! Der Mohn ist ja ne Wucht! O.o Die wunderbaren zartrosa Rosen, die über diesen tollen Shabby Zaun wachsen... :-D Und dann erst diese schönen alten Häuser! Danke für diese tollen Bilder. :-)

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Bei Euch ist es aber schön! Sieht irgendwie aus wie eine Mischung zwischen Pfalz und Elsass und somit richtig idyllisch.
    Wenn man die Kamera dabei hat, dann sieht man den eigenen Ort meistens mit ganz anderen Augen und es fallen einem ganz viele Details auf, zumindest gehts mir immer so.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  11. Du lebst in einem sehr idyllischen Ort. Die vielen Bäche und alten Häuser verbreiten einen nostalgischen Charm wie ich ihn sehr mag.
    Deine Idee uns zu einem eigenen Spaziergang durch unseren Ort zu machen finde ich sehr gut. Ich werde dich beim Wort nehmen und bald einen entsprechenden Post zeigen.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tanja!

    Wunderwunderschön, mehr kann ich gar nicht sagen! Es sieht alles so traumhaft aus, die Wege, die Bepflanzungen...da würd ich auch gerne mal spazieren gehen :)

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Tanja,

    schöne Fotostrecke ... das Bild mit dem Fahrrad gefällt mir ganz besonders :)
    Danke für deinen lieben Beitrag bei mir !

    Schönen Gruß
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  14. Danke Tanja, ein erfrischender Post und endlich mal nicht aus einem gestelzten, getrimmten Garten. Die Natur ist nämlich in ihrer ursprünglichen Form für mich am Schönsten.
    Deine Idee ist wunderbar, ich werd mich aber nicht daran beteiligen, da ich in einem Kurort wohne und nicht möchte, dass die ganze Welt erfährt, wo das ist.

    Wenn du wieder unterwegs bist, halte einfach die Kamera hoch, mir gefällt das sehr.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Oh, wie schön, da würde ich auch gerne spazieren gehen. Wunderschöne Aufnahmen.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön! Ich war gerade ein paar Tage in Stralsund, dort stehen vor unzähligen Häusern Stockrosen - wie in Dänemark. ICh war begeistert. Es gehört ja nicht viel dazu, die Städte optisch liebenswerter zu machen.

    LG,PiPa

    AntwortenLöschen
  17. B-E-A-uutiful :)) die Blumenbilder sind soo schön!! Leider ist das wetter gerade nicht mehr so toll, ich glaube, dass es gleich anfängt zu regnen, aber vielleicht mache ich morgen auch mal einen Spaziergang; mal sehen was ich auf dem weg so finde ;)
    Ich freue mich schon auf deinen Häkel-Post!! :DD
    Liebe Grüße,
    Fluffy Tiger

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Tanja,

    ein superschöner Spaziergang durch Dein Städtchen, mit den Bächen und schönen Häusern wirklich sehenswert. Wir wohnen ja erst seit ein paar Wochen in unserem neuen Ort und vielleicht sollte ich da mal mit der Kamera auf Entdeckungstour gehen.

    Ganz liebe Wochenendgrüße sendet
    Constanze

    AntwortenLöschen
  19. deine Fotos sind wunderschön und laden einen direkt zum träumen ein,
    eine herrliche Gegend wo du wohnst,
    lg helli

    AntwortenLöschen
  20. Das ist eine gute Idee von Dir, vielleicht mache ich das auch mal.
    Dir liebe Grüße
    margit

    AntwortenLöschen
  21. Wirklich tolle Bilder. Am besten hat mir das bepflanzte Fahrrad gefallen :-)

    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  22. hach, tanja, deine bilder sind herrlich!!! und ich bin genau so neugierig wie du, was sich wohl hinter der verwunschenen tür befindet??????? meine fantasie als krimitante treibt die seltsamsten blüten.....!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen