Freitag, 5. November 2010

Waagen und Uhren / Max Roesler





Die Manufaktur Max Roesler, Darmstadt/Rodach wurde 1893 gegründet und existierte nach dem Tode des Gründers nur bis zum Jahr 1923. In dieser Zeit brachte die Firma viele wunderschöne Blumendekore hervor, mit denen sie ihre Produkte - zumeist Küchenobjekte - schmückte. Das bekannteste Dekor ist das rosa-Röschen-Motiv, es gibt aber auch ein Vergißmeinnicht-Dekor, eines mit Veilchen, mit Weidenkätzchen, mit Streublümchen und auch unifarbenes Porzellan. Neben wunderschönen Küchengegenständen stellte die Manufaktur auch Kunstgegenstände aus Porzellan her, verschiedene Statuen und Zierrat.

Als ich von der Oma meines Mannes 4 zauberhafte uralte Vorratsgefäße mit dem Vergißmeinnichtdekor geschenkt bekam, wurde mein Interesse an diesem Porzellan und Keramik geweckt. Die Vorratsbehälter, die ich im Blog schon gezeigt habe, waren ein Hochzeitsgeschenk zur Vermählung ihrer Eltern, und ich halte sie sehr in Ehren.

Inzwischen konnte ich auf Flohmärkten und bei 1,2,3 noch ein paar weitere Objekte ergattern, was gar nicht so einfach ist, denn vieles aus diesen Serien wird sehr teuer verkauft oder ist sogar schon fast unerschwinglich. Kürzlich z. B. wurde ein kleiner Porzellan-Trichter mit dem Röschenmotiv für sage und schreibe 471.- verkauft.

Ich liebe dieses nostalgisch-romantische Porzellan sehr und möchte euch in loser Reihenfolge immer wieder mal einige Gegenstände aus diesen begehrten Serien zeigen, die meisten davon leider jedoch nicht in meinem Besitz. Heute beginne ich mit Küchenwaagen und Küchenuhren:






Manchmal fanden auch Kooperationen mit andern Firmen statt, so schmückt hier z.B. das Röschenmotiv Porzellanwaagen der Firma Krups Ideal - das Dekor auf den beiden Exemplaren ist fast gleich, aber nicht identisch.



Hauptsächlich beschäftigte sich Rösler mit Porzellan und Keramik, unternahm aber auch einige kleine Ausflüge in Emaille. Dies ist eine sehr seltene Emaille-Waage.





Eine meiner Begehrlichkeiten wäre eine alte Balkenwaage von Roesler - hier eine besonders schöne mit Vergißmeinnicht.


Diese sieht aus wie eine Kaufmannswaage.



Und hier zwei verschiedene Balkenwaagen mit einzelnen Röschen







und hier eine mit Röschengirlanden.



Gerade die Röschengirlanden mit immer mal wieder verschiedener Anordnung sind sehr typisch für Rösler.


















Und auch das ist eine Waage von Rösler, mit einem sehr schönen blauweißen Würfeldekor.


sowie in rot


und uni weiß









Weiter gehts mit einigen Uhren: Zuerst eine kleine, seltene Tischuhr



und Küchenwanduhren mit verschiedener Ausführung der Röschengirlanden.





























Es gibt zwei verschiedene Vergissmeinnicht-Dekore - hier eine Uhr mit dem älteren Muster davon



und hier ist eine Küchen-Wanduhr mit umlaufender Vergißmeinnicht-Ranke - dem etwas später entstandenen Muster.



Dieses niedliche Teilchen ist ein antikes Wandührchen für eine Puppenstube - so süß!


Mein Lieblingsstück - eine wunderschöne, seltene Vergissmeinnicht-Uhr.


Da Rösler-Porzellan heißbegehrt und hochbezahlt ist, gibt es in diesem Bereich inzwischen auch schon nachgemachte Sachen, deshalb sollte man immer auf den Stempel der Manufaktur achten. Zudem wurde das populäre Dekor in manchmal nur leicht abgewandelter Form auch von anderen Manufakturen in dieser Zeit nachgeahmt, so daß nur der sog. Rosenstempel für die Echtheit von Roesler garantiert.

In der guten alten Zeit wurden soviele Gebrauchsgegenstände liebevoll bis ins kleinste Detail verschönt - so wie z. B. auch die Vintage-Puderdosen aus meinem vorigen Post - so daß bestimmt nicht nur ich es bedauerlich finde, daß diese Dinge in der heutigen Zeit doch eher nüchtern und schmucklos daherkommen. Man stelle sich eine Küche vor, mit wunderbar romantisch blümchenbemalten porzellanenen Küchengeräten - da macht das Kochen und Backen doch noch einmal soviel Spaß.

Ein wunderbares Wochenende wünscht euch,
Tanja

P.S. Rosabella zeigt auf ihrem schönen Blog heute ebenfalls einen tollen Rösler-Schatz, nämlich einen auf dem Flohmarkt gefundenen wunderschönen Topflappenbehälter. Vielleicht hat noch jemand Rösler-Porzellan zuhause?

Kommentare:

  1. Hallo Tanja
    Das glaub ich jetzt nicht. Da ist eins schöner als das andere. Ich liebe diese Dekore, kannte aber deren Geschichte und Herkunft nicht. Vielen Dank füe deine Information.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tanja,
    ich bin auch ein großer Bewunderer der wunderschönen Dinge aus dem Hause Roesler.
    Ich habe Dir vor einiger Zeit schon mal geschrieben, dass mein Interesse an diesem Porzellan durch eine Fersehsendung geweckt wurde.
    Dort wurde eine Frau vorgestellt die sammelte seit vielen Jahren das Röschenmuster, Ihr Mann hat sie ganz wunderbar unterstützt.
    Sie hatte eine ganze Küche damit ausgestattet und benutzt die Sachen auch noch.
    Bei ihr konnte ich auch die wunderschöne Balkenwaage bewundern.
    Ich sah diese Sendung und war hin und weg.

    Leider besitzte ich noch gar nichts davon, weil die Preise wie Du schon richtig schreibst Wahnsinn sind.

    Aber ich finde es ganz toll dass du hier über dieses wundervolle Porzellan berichtest.
    Vielen Dank dafür und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja,
    das finde ich auch einen sehr interessanten Bericht. Auf der Suche nach passendem Porzellan zu meinen Rosen-Bestecken bin ich immer wieder auf die Rösler-Röschen gestoßen. Aber die Preise haben mich dann doch abgehalten, was zu erwerben. Deine Zusammenstellung ist wunderschön, unglaublich, in welcher Vielfalt diese unaufdringlichen Muster benutzt wurden. Ich kann mir die Vorratsdosen richtig gut vorstellen. Muss mal gucken, ob ich die im Blogarchiv finde. Den Stempel von Rösler kenne ich gar nicht. Vielen Dank für diesen wirklich informativen Bericht.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich bin's nochmal. Habe gerade dein Blogarchiv durchgesehen und bin bei den Staffordshire-Spaniels gelandet. Und da ist mir eingefallen, dass in der FAZ vor einiger Zeit ein großer Bericht über ähnliche Exemplare erschien, die aus der Produktion von Emile Gallé stammen. Ich habe dir den Link mal rausgesucht. http://www.faz.net/-01j3ur
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Tanja,
    erst einmal herzlichen Dank für deinen ausführlichen Bericht über die Produkte der Fa. Roesler. Das liest sich sehr interessant und die gezeigten Gegenstände sind einfach zauberhaft. Ich liebe auch diese zarten Blümchenmuster.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. liebe Tanja,
    ja, Roesler ist bei vielen sehr beliebt und wird dementsprechend auch "begehrt" ... aber wie Du schon schreibst, steigen die Preise selbst im Auktionshaus 1,2,3 ... oft in der letzten Minute aufs Unerschwingliche, so dass es keinen Spaß macht, mitzubieten! ich nehme an, das sind die absolut leidenschaftlichen Sammler, die das kaufen ... so weit geht dann meine Liebe zu diesen "Röschen" nun doch nicht ... aber einmal auf einem Flohmarkt habe ich von jemandem für ganz wenig Geld eine Hängevorrichtung für Topflappen (das steht auch vorne drauf, sieht aus wie ein Kaffeefilterhalter nur rechteckig und höher) erstanden, zwar mit ein paar Macken, aber das stört nicht, im Gegenteil ... danke, dass Du uns die Fotos von den schönen Kostbarkeiten zeigst, auch alleine daran kann man sich ja schon erfreuen ;-)
    wünsche Dir einen schönen Abend und schicke Dir herzliche Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  7. guten Morgen liebe Tanja, schau' doch mal, wenn Du Lust hast, in mein Blog ... dort habe ich meinen "Roesler-Schatz" gerade ein wenig vorgestellt :-)
    herzliche Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja, das sind wahrlich schöne Schätze, die Du uns hier zeigst, danke dafür.
    Du weißt ja, ich mag so zarte Rosen- und/oder VGM-Dekore auch sehr gerne.
    Schönen Wochenbeginn und lG Luna

    AntwortenLöschen
  9. Bewußt habe ich sie noch nie gesehen, die Roesler-Schätze, aber sie sind einfach bezaubernd.

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  10. Danke für den tollen Bericht und die wunderschönen Sachen. Ich kannte diese Manufaktur bis dato noch nicht. Aber ich weiß durch eine Bekannte, die in Meißen Porzellanmalerin gelernt hat, daß sie die Rosen auch so ähnlich malen.
    herzlichst margit

    AntwortenLöschen
  11. Hallo zusammen!

    Bin durch Zufall hier auf diesen Beitrag gestoßen und war doch sehr erfreut darüber, dass es doch noch den ein oder anderen neuen Roesler "Freak" gibt. ;-)

    Wir selbst gehören wohl zu den von Rosabella beschriebenen "leidenschaftlichen Roesler Sammler"
    Wir sammlen diese Röschenteile schon seit über 10 Jahren und haben eine sehr umfangreiche Sammlung.
    Dazu gehören nicht nur Waagen und Uhren, auch ganze Küchenschränke dürfen wir schon unser Eigen nennen.

    Die Preisentwicklung der Teile ist wirklich sehr schwankend. Heute bringen fast nur noch die ganz ausgefallenen Teile einen sehr hohen Preis. Das sah vor 2-3 Jahren noch ganz anders aus. Da war auch eine ganz gewöhnliche Schale nicht unter 70-80 Euro zu bekommen.
    Damals waren solche Preise wie bei dem oben beschriebenen Trichter nichts unnormales.
    Auch wir haben für verschiedene Teile noch viel mehr gezahlt.
    Damals war es fast unmöglich die seltenen Stücke über 1, 2, 3 zu bekommen, da die meist unter Sammlern schon unter der Hand weggingen.

    Der Preis der Roesler Teile richtet sich da auch keineswegs nach der Funktion oder Größe, sondern eher nach der Seltenheit der Stücke.
    Als wir damals mit dem Sammeln angefangen haben, gingen wir auch davon aus, dass ja eine Waage was ganz besonderes und teures sein muss.
    Ist es aber garnicht, da die Waagen doch noch recht häufig vorkommen.
    Der Trichter zum Beispiel ist eine echte Seltenheit. In über 10 Jahren Sammelleidenschaft ist uns dieser auch erst 3x untergekommen. Daher ist er bei Sammlern auch heiß begehrt, da die wenigsten ihn in ihrer Sammlung haben. So gibt es auch noch unzählige andere Teile.

    Von Roesler gibt es fast nichts, was es nicht gibt ;-)
    Unsere Sammlung ist schon recht gefüllt mit weit über 200 verschiedenen Teilen.

    Ich begrüße es jedoch sehr, wenn sich auch mal wieder neue Sammler finden und sich für das wunderschöne Muster begeistern können.

    Viele Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo lieber Rösler-Sammler,

    vielen lieben Dank für den Kommentar bei mir! Über 200 Teile - wow, das macht mich ja atemlos!

    Ja genau, von den Waagen scheint es noch ziemlich viele zu geben, auch von den Küchenuhren. Ich dachte mir schon daß der Trichter wohl sehr selten sein muß, um einen solchen Preis zu erzielen.
    Selbst habe ich nicht sehr viel Rösler-Teile, aber ich liebe jedes einzelne davon. Ein Krug ist dabei, den ich noch nirgends gesehen habe und zu dem wüßte ich gerne mehr. Mögen Sie mich mal anmailen? Und gibt es denn Literatur zu dem Thema? Denn ich finde es sehr spannend und würde mich gerne weiter informieren.

    Ganz liebe Grüße,
    das Rosenresli

    AntwortenLöschen
  13. liebe tanja,

    was für wunderbare schätze, ich bewundere deine sammlungen !
    ..fotos aus tschechien habe ich nur private, wollte sie daher nicht ins netz stellen, aber ich denke das nächste mal daran, versprochen !

    viele liebe grüße
    barbora

    AntwortenLöschen
  14. Very beautiful scales, Tanja, wish I could find just one of them here in Chile. I have some very old but not made of porcelain.
    cariños
    maria cecilia

    AntwortenLöschen
  15. ...das sind wirklich wunderschöne Teile, vor allem die Waagen gefallen mir.

    Danke auch für deinen Kommentar- deine Erlebnisse sind ja einfach herrlich. Ich musste einfach nur lachen, vor allem über deine noch nicht bellende Mutter:-)

    einen wunderschönen Abend wünsche ich dir- liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tanja,
    bei mir wartet ein Award darauf von Dir abgeholt zu werden.
    Wenn Du magst komm vorbei und nimm ihn mit.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Tanja
    Ein toller Post über Rösler- bis auf meinen Eierbehälter (den ich aber nicht finden kann) habe ich nichts von Rösler. Wie Du schon schreibst ist es ja auch wirklich schwer an so ein Schnäppchen zu kommen , meist ist es doch zu teuer ich freue mich auch wenn ich es bei Dir sehe und muss es nicht unbedingt selber haben
    Einen schönen Abend
    sendet Euch Ina

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Tanja - danke für Deinen Kommentar / Frage, denn so konnte ich Deinen tollen Block finden - den werde ich mir mal in einer ruhigen Minute noch genauer durchstöbern - jetzt fahre ich leider gleich erstmal nach Berlin ......Gerne beantworte ich Dir Deine Frage - schaue mal hier:
    http://wolkenfee.blogspot.com/2010/11/maria-rosa-mystica.html

    und Du kannst mir glauben - ich werde sehr gut auf die alte DAme aufpassen, denn eine 2. Chance bekomme ich bestimmt nicht !!!!

    Bis bald
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Tanja!
    Jetzt komme ich wohl ein bißchen zu spät mit meiner Antwort:)))
    Ich hätte allerdings nicht mehr genau gewußt, wo der Post bezüglich der Madonna war:))
    Schön ist es hier!!
    Ich komme Dich sicherlich noch öfter besuchen!
    GGGLG, Melissa

    AntwortenLöschen
  20. Hallo ihr lieben Roesler Bewunderer ;-)
    Im Netz gibt es eine Seite mit einer tollen Sammlung von Roesler zu bestaunen.

    hier der Link: www.roesler-sammelobjekte.de

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Sehr Interessant, habe ein Kindergeschirr von Roesler erwerben können und bei der Suche nach weiteren Infos bin ich auch hier gelandet.
    Liebe Grüße
    Maulwurf
    http://www.gastroporzantik.de

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Tanja, bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen. Habe mit Bewunderung festgestellt das es ja noch sehr viel mehr Dinge an dem Rosenmuster von Max Roesler gibt. Ich selbst habe jede Menge davon. Die Küche und Diele sind voll danach eingerichtet. Selbst die Bordüre an der Wand und Tischdecken sind mit diesen Rosen. Ich verwende auch diese Sachen.Dadurch aber leider schon ein paar Verluste. Ich kaufe immer noch Sachen. Aber nur zu einem regulären Preis.Habe gerade ein Gewürzschränkchen ersteigert zu einen annehmbaren Preis. Die Sache hat damit angefangen das meine Oma eine Waage hatte, die ich schon als Kind bewundert habe.Meine Oma hat mir diese Waage zum Einzug in meine eigene Wohnung geschenkt, das war 1974.Und so ist es immer weiter gegangen. Ach noch etwas , Sie nennen wie ich ihren Mann Herzblatt( Sehr schön). Und ihre Fotografien sind ganz toll. Ich fotografiere auch gern, und verwende schöne Fotos als Postkarten.
    Liebe Grüsse Ina

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Tanja,
    durch Zufall habe ich Ihre Seite entdeckt. Ihre Begeisterung für Roesler finde ich toll. Ich habe mal nur Pudding- bzw. Terrinenformen zur Wanddecko meiner Küche gesammelt. Ca. 50 Stück (alles Roesler), die ich jetzt verkaufen möchte, da ich mich auf's "Altenteil" zurückgezogen habe und kein Platz mehr da ist. Wer hat Interesse?

    Grüße Helge

    AntwortenLöschen
  24. Hallo, möchte meine Küchenuhr von Max Rösler - Rosendekor - achteckig verkaufen. Wer hat Interesse ? Tel.: 030/33854808

    AntwortenLöschen
  25. Hallo habe eine sehr schöne Max Rösler Küchenwaage, mit Veilchendekor um 1910 zu verkaufen, im Top Zustand mit 2 Messingschalen und Gewichte im Holzkasten ,bei Interesse bitte anrufen 04731 /23982

    AntwortenLöschen