Montag, 14. Februar 2011

romantisches Eguisheim im Elsass

Dieses Wochenende hatte ich so herbeigesehnt, denn ich hatte frei und das Wetter war sonnig und recht mild. Am Samstag habe ich den kompletten Hausputz erledigt und die Vorhänge gewaschen und gebügelt und Fenster geputzt. Also so richtig fleissig gewesen. Dafür hatte ich mir eine Belohnung verdient, meinte ich, und so überredete ich mein Herzblatt zu einem weiteren Sonntagsausflug in das herrliche Elsass. Diesmal stand Eguisheim auf dem Plan. Und ich muß sagen, es ist wohl jetzt die beste Jahreszeit, um die malerischen Weindörfer im Elsass aufzusuchen, da kaum Touristen unterwegs sind. Im Sommer und auch im Herbst ist diese Region doch sehr überlaufen, was sich in Staus, fehlenden Parkplätzen und Menschenmassen bemerkbar macht. Allerdings ist es gerade im Sommer dort besonders schön, denn die Elsässer sind dafür bekannt, ihre wunderbar malerischen und historischen Häuser mit schönem Blumenschmuck herauszuputzen.




Rosa und


Blau -


auch hier findet man wieder wunderbar pastellbunte Fassaden und viel historisches Fachwerk,


sowie kleine Erker.



geschnitzter Türkranz und alte Verglasung


es gibt viele kleine Weinstuben



zauberhaft pastellfarbene Fassade


Das Foto des Tages - ein echtes Storchenpärchen in seinem Nest auf dem hohen Giebel eines Hauses. Das Elsass ist ja bekannt als Storchenregion, aber hier habe ich nun zum ersten Mal welche gesehen. Er zupfte etwas an seinem Nest, das gefährlich auf dem First zu balancieren schien, klapperte laut mit seinem Schnabel und später flog er über unsere Köpfe hinweg und sie blieb sitzen. Für mich ein wirkliches Highlight, so seltene Tiere in natura erleben zu können. Durch anclicken des Fotos kann es vergrößert werden.


Brunnen und im Hintergrund die schöne St. Leonard Kirche (von der später noch einige Fotos folgen. Links ist nochmal der spitze Hausgiebel mit dem darauf befindlichen Storchennest zu sehen.




aufgemalte Verzierung



schöne Tore, die neugierig auf das "dahinter" machen


Die mit Kopfstein gepflasterten Gassen sind meist überbaut, um den vorhandenen Wohnraum etwas zu erweitern. Deshalb habe ich auch oft von unten nach oben fotografiert, vor allem weil sich die schönen baulichen Details zumeist über unseren Köpfen befanden. Wie man hier auch gut sehen kann, sind die Hauseingänge zum großen Teil schöne halbrunde Tore.







Man weiß gar nicht welche der malerischen Gassen man zuerst begehen soll.





Und immer wieder finden sich an den Häusern Details, die auf das Örtchen als Weinbauregion hinweisen.


Ein Haus in zartrosa!


Fenster mit Überschrift,



und zwei weitere schöne Fenster.


Eines der Tore in Nahaufnahme

und ein sehr sehr altes Türschloß.






Ich habe ja ein Faible für alte Türen und Fenster und bei diesem in sehr zarten Farben gehaltenen Motiv konnte ich nicht widerstehen.






alte Fahrräder zur Dekoration


Der Balkon ist in zarten Farben aufgemalt.




weitere Ansichten der bereits weiter oben gezeigten St.-Leonard-Kirche.





Marktplatz mit Brunnen


In einen kleinen Giebel eingelassene Heiligenfiguren, die das Haus und seine Bewohner schützen sollen.


Ich habe noch nie so viele schöne Ladenschildausleger wie hier gesehen, deshalb habe ich die schönsten fotografiert.


Dieses Restaurantschild finde ich besonders witzig - wenn Ihr das Bild zum Vergrößern anclickt, seht Ihr auf dem Ausleger eine lustige Parade von Köchen einschließlich Serviermädchen und Katze.



Und dieses finde ich besonders schön, natürlich wegen den eisernen Rosenverzierungen.








Links und rechts von diesem Tor steht das Jahr der Erbauung des Hauses - 1737.


Zum Abschluß zeige ich noch ein paar Fotos von schönen schmiedeeisernen Toren,

,
die sogar manchmal die Initialen des Hausbesitzers beinhalten


Auffälliges und wunderschönes Tor,

das zu einem Winzerhof gehört und die passenden Details aufweist.


Und noch ein antikes, weißes, filigranes Tor

mit dazugehörigem Gartenzaun. Sowas hätten wir auch gerne an unserem Vorgarten und der Grundstückseinfahrt.


Und ganz zum Schluß noch eine schöne antike Haustüre.




Ich verliebe mich immer mehr in die malerischen Elsass-Dörfer und freue mich schon auf unseren nächsten Ausflug dahin. Die Fotos können die Schönheit der Orte kaum wiedergeben; man muß einfach dort gewesen sein. Und Eguisheim ist bisher das schönste Elsass-Dorf, in dem ich bis jetzt gewesen bin. Daraus resultiert auch die Bilderflut, denn ich wollte gerne alles festhalten.


Viele liebe Grüße zum Wochenanfang,
Tanja

Kommentare:

  1. Liebe Tanja ,
    daß sind ja sowas von wunderschöne Bilder ... ich glaub ich muß auch mal ins Elsass fahren !!!
    Wünsche Dir einen wunderschönen Valentinstag !!!
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    ich genieße deine Ausflüge ins Elsass so sehr - ich liebe die wunderschönen Fachwerkhäuser, die eisernen Tore, die Fenster, Brunnen - Kirchen und und.... herrlich - auch ich wünsche dir einen schönen Valentinstag - schön, dich zu kennen - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Such Romantic buildings ...Happy Valentines Day Momma!!1

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tanja,
    du hast immer so schöne romantische Bilder, du solltest mal einen Bildband draus machen. Du hast den richtigen Blick dafür.
    Ich wünsche dir alles ♥♥♥ zum Valentinstag.
    Herzlichst,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  5. This is a gorgeous tour...thanks for sharing it...you live in a country with such charm. My mother in law is from Germany but she's lived in the U.S. for at least 50 years now. The next time she comes to our house to visit I am going to show her your blog...I think she would love it. I showed my husband your blog and he thinks it's beautiful. Well, thanks for letting me be able to tour a place so far far away...
    Big hugs,
    Queenie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    dankeschön für all die herrlichen Fotos die du uns mitgebracht hast. Die alten Fachwerkhäuser, die engen, verwinkelten Gassen, kleine Lädchen ... all diese Dinge mag ich sehr. Das Elsass ist wirklich sehr schön und sehenswert.

    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja echt ein wunderschönes Dörfchen und die Türen und Fenster finde ich auch immer faszinierend. Wo liegt das denn genau, wir haben ja auch nicht so weit ins Elsaß.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag Eguisheim auch total gerne! Deine Bilder sind klasse, es ist, als würde man selbst durch den Ort laufen! Ich finde es toll, dass Du auch so gerne ins Elsass fährst und Dich dort genau so wohl zu fühlen scheinst wie wir!
    Ganz lieben Dank auch für die Genesungswünsche und den Linktipp!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tania.
    schöne Fotos von Eguisheim, gab es
    im letzten Jahr und es ist bezaubernd.
    Sie fragte mich, von meinem Schreibtisch: das sind Dinge,
    Ich verkaufe, kaufe ich in England.
    Hallo Susy

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja
    welch ein Glück in der Nähe so einer zauberhaften Stadt zu wohnen da würde ich jeden Sonntag hinfahren und durch die Gassen bummeln;.))
    herzlichste grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  11. In der Kulisse könnte man ja ohne viel zu ändern einen Märchenfilm drehen!

    Mit meinem alten Eierschrank hatte ich richtig viel Glück. Er stand im Keller unserer alten Nachbarin, ungeliebt und vergessen :o)

    Hier ist ein Stück davon zu sehen.

    http://janeszuhause.blogspot.com/2010/08/sterbende-rosen.html

    GlG jane

    AntwortenLöschen
  12. Very lovely pictures of Eguisheim Tanja, especialy the narrow streets. Have a nice week, Anja

    AntwortenLöschen