Mittwoch, 14. August 2013

Alteisen im Badezimmer

Wer meinen Blog schon länger liest, hat bestimmt schon bemerkt das ich Verschnörkelungen und alte Ornamente liebe. Mein Mann hat das ebenfalls zur Kenntnis genommen und sich damit abgefunden.
Mehr noch, er brachte mir kürzlich zwei wunderschöne Altmetalle mit, und das ist eines davon.



 

 
 Sind das nicht tolle Schnörkel, Schleifen, rostige Blümchen und Blätter?
 
 



 
Das sind übrigens Akanthusblätter, die hier so kunstvoll nachgebildet worden sind.
 

 
 Und gekrönt wird das Ganze von einem Bogen aus Blümchen und ganz oben befindet sich ein kleines Röschen.



 Und so sieht es im Ganzen aus.
 
 
 
 Und da hat es jetzt seinen Platz gefunden, das uralte französische Fenstergitter mit den tollen Schnörkeln und der schönen Patina.


 
 Im Badezimmer über unserem großen Spiegel.


 
 Für mich stand sofort fest, daß das Fenstergitter dorthin muß, weil es so gut zu dem Wandleuchter (nicht antik), den wir vor Jahren in einem Einrichtungsgeschäft erstanden haben, aus dem auch unser Waschtisch im Bad stammt paßt,



 



und zu der Mirabeau-Lampe. Ähm, das sind kleine Weihnachtskugeln die ich an die Lampe gehängt habe - beim Putzen sind mir aber schon welche abgefallen. In der an alte Originale angelehnten Lampe tauchen übrigens auch die oben erwähnten Akanthusblätter auf - ein beliebtes Motiv vor 100 und mehr Jahren.



 
Die Lämpchen über dem Spiegel sind echter Jugendstil und stammen aus dem Fundus der Schwiegertiger. Ebenso wie der Spiegel, dessen Rahmen der Schwiegertiger höchst eigenhändig in Serviettentechnik gestaltet hat. Hat er gut hinbekommen wie ich meine.
 
Mein Lieblingsmann hat mir aber noch ein Teilchen geschenkt, ebenfalls wunderbares Altmetall, das zeige ich dann ein anderes Mal.
 
Übrigens, die Falten auf meiner aufgemotzten Gießkanne (siehe vorletzter Post) haben sich bis auf eine verzogen und mit dieser einen kann ich leben. Ich freue mich, das euch die Kanne so gut gefällt und vielleicht hat ja die Eine oder Andere Lust das nachzumachen.
 
Viele liebe Grüße,
Tanja
 
P.S. Leider wird euch ein falsches Vorschaubild angezeigt, weil Blogger mal wieder nicht so wie ich wollte. Das Vorschaubild gehört zu einem der kommenden Posts, der bald folgt.

Kommentare:

  1. Liebste Tanjam
    das ist ein wundervolles Prachtstück, so schöne Schnörkel und wie gemacht für den prächtigen Spiegel!
    Da bin ich schon auf das nächste Teilchen gespannt :O)
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Abend!!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    wow.... was ein wundervolles Badezimmer - so haben andere kein Wohnzimmer - wie lieb von deinem Mann, deine Vorliebe für die herrlichen Metallteile zu unterstützen - am Spiegel sieht es super aus - übrigens ist der Spiegel so toll gemacht - bin begeistert - auch die Lampe und der Leuchter sind so schön -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja
    Wow! Euer Badezimmer ist ja sehr edel und fein! Ganz wunderbar und das herrliche Metallteil hast du perfekt plaziert über dem Spiegel! Bin gespannt was du uns nächstes Mal zeigst!
    Herzlichst Rita ..........und vielen Dank für deine lieben Worte bei mir!

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow, Tanja, das Fries ist ja klasse! So eines hätte ich schon lange gerne, um es über unserem "türlosen" Eingang zur Stube zu hängen..... Irgendwann wird eines den Weg zu mir finden! Früher oder später....seufzzz.... Naja, vielleicht wird ja auch mal mein Schatz fündig und erinnert sich an meinen Wunsch! Schön, dass dein Mann dir das herrliche Teil mitgebracht hat! (Wobei ich mich zu erinnern meine, dass er deine Vorliebe für den alten "Plunder" ;oD nicht unbedingt teilt, oder? Dann ist das nämlich noch viel mehr zu würdigen, finde ich!)
    Herzlichste Grüsse aus der Schweiz,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja ,
    könntest du mir deinen GG mal kurz ausleihen ....denn der findt ja herrliche Sachen . Also dein Badepalast läßt sich wirklich sehen ... schaut schön edel aus . Ich mag solche alten Teilchen auch sehr gerne , bringt gleich " Glanz " ins Haus .
    Allerliebste Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön! Was hast du Glück - uns läuft sowas nicht über den Weg!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    einen besseren Platz hättest du diesem wunderbaren Stück
    nicht geben können - einfach Perfekt.

    Viel Spaß beim Ansehen
    wünscht Dir
    Karin

    AntwortenLöschen
  8. Dein Blog ist sehr interesant und auch so liebevoll gestaltet.
    Man erkennt deinen Hang zum Schönen und die Liebe zum Detail! :)
    Gerne lade ich dich ein, auf meinem Blog vorbeizuschauen, welcher total anders ist, aber vielleicht gefällt er dir trotzdem! :)
    Freu mich auch auf Kommentare!

    www.badezimmer-luxus.com

    Liebe Grüsse,
    Evi

    AntwortenLöschen