Freitag, 16. August 2013

Kientzheim im Elsass


Es war mal wieder soweit, ein Besuch im benachbarten Elsass stand an. Dort ist es im Sommer einfach so schön. Geplant war eine Fahrt nach Kaysersberg, auf dem Weg dorthin hielten wir aber auch in Kientzheim, welches kurz vor Kaysersberg liegt.


 
Ich liebe schöne alte Fenster und auch Türen.
 
 
 
 Das hier ist ein ganz besonderes Fenster. Ein altes Gaubenfenster aus Zink und wirklich sehr sehr alt. Sowas findet man kaum noch - ein Grund das ich es fotografiert habe.


 
Kientzheim ist ein malerischer kleiner Weinbergort,
 



 


umschlossen von einer mittelalterlichen Stadtmauer und durchzogen von einem Wassergraben.
 
 
 
Viel Fachwerk ist innerhalb der Mauern zu sehen und keines ist wie das andere.
 

 
 
Das typische Elsässer Blau, das einem so oft entlang der elsässischen Weinstraße begegnet (je nach Sonnenlicht verändert es seine Intensität).


 
 

 
 


Hübsche Gassen und Straßen.


 
 
die von pastellbunten Häuserfassaden gesäumt werden.
 



Und wie jedes dieser heimeligen Weindörfer putzt sich auch Kientzheim




mit hübschem Blumenschmuck heraus.



Auch direkt an dem eingangs erwähnten Wassergraben

 
liegen schmucke kleine Häuser mit kleinen Höfchen,
 
 
 
 die über schmale Stege, wie auf dem nachfolgenden Bild, zu erreichen sind.





 
 
Das Rosa der Geranien und die lindgrüne verblasse Fassade passen wunderbar zusammen




und aus der Mauer unten wachsen sogar Farne.




 Zu diesem lindgrünen Haus gehört ein romantischer Innenhof, der von einer blumenüberwachsenen Mauer geäumt wird
 


und direkt gegenüber schmücken ebenfalls Pflanzen die andere Straßenseite.



Ist das nicht romantisch, direkt am Wasser zu wohnen?



 

 
 
Gesehen habe ich dort auch diesen zauberhaft schönen alten Blumenkastenhalter aus Eisen. Den hätte ich am liebsten abmontiert, so toll finde ich ihn.


 
Noch ein Eisenteil, ein hübscher Ladenausleger, wie sie einem im Elsass immer wieder begegnen,


 
genauso wie architektonische interessante Details.


 
Hier z. B. ein sehr altes Fachwerkhaus mit verglastem Balkon,




blumengeschmückt und dicht von Pflanzen bewachsen.


 
 
An den geschnitzten Säulen, die verwittert sind, kann man erkennen das dieses Gebäude wirklich historisch sein muß.



 
Wer die Weindörfer entlang der Elsässer Weinstraße liebt und es zugleich ruhig mag, dem sei ein Besuch in Kientzheim empfohlen. Es waren dort kaum Menschen unterwegs. Kientzheim ist auch nicht so bekannt wie die in unmittelbarer Nähe liegenden Touristenmagneten Riquewihr, Ribeauville und Kaysersberg.

Wir waren danach auch noch in Kaysersberg, wo wesentlich mehr Leute unterwegs waren. Dort habe ich natürlich auch lohnende Fotomotive gefunden - für einen der nächsten Posts.

Ein schönes Wochenende wünscht,
Tanja

(die sich sehr über jeden einzelnen Kommentar freut, zur Zeit aber wieder kaum zum zurückkommentieren kommt. Ich habe schon überlegt die Kommentarfunktion auszustellen, dazu lese ich aber euer Feedback zu gerne).
 

Kommentare:

  1. Danke für den tollen Ausflug in den Elsass!

    Alles Liebe
    Tanjja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    wunderschöne Elsass-Impressionen, ich kenne allerdings bislang nur Straßburg und Colmar, aber ich wil irgendwann wieder ins Elsass und dann werde ich mir die andere schönen Ecken anschauen.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    nein nein, lass die Kommentarfunktion ruhig - jeder von uns ist irgendwann mal nicht in der Lage zu kommentieren -
    ich mag deine Posts, vor allem die über´s Elsass total gerne und freue mich jedes Mal -

    auch diesmal hab ich die Bilder von den wunderschönen Häusern und Gassen sehr genießen können -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Lugares de ensueños verdaderas joyas que paz que transmiten, quien pudiera vivir en un lugar tan bello? gracias por compartir besos.

    AntwortenLöschen
  5. Dear Tanja,

    I am in love with this beautiful place - each photo more lovelier than the next! Like a fairy-tale. Thank you for taking us along on your journey.

    Greetings from the Pacific Northwest

    Hugs,
    Karen xo

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja
    Danke für die wunderschönen Fotos. Die machen Lust nach einem Ausflug ins Elsass und wir wohnen ja wirklich nicht weit weg. Schon längst wollte ich mal wieder die schönen Dörfer bei einem Flammenkuchen und einem Glas Wein geniessen, aber das Wetter ist einfach zu schön, um unterwegs zu sein. Eigentlich ein Widerspruch gell. Trotzdem, wenn es so warm ist, mag ich es überhaupt nicht, im Auto zu sitzen. Auf der anderen Seite ist das Elsass natürlich vorallem auch bei schönem Wetter eine Reise wert. Mal schauen, wenn wir morgen früh aus den Federn kommen, vielleicht wagen wir dann einen Abstecher :-), Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, herzliche Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Was für tolle Fotos und welch ein wunderschönes Fleckchen...ich mag deine Art der Fotografie sehr und erfreu mich immer an deinen superschönen Fotos...
    Im übrigen kommentiere ich auf deinem Blog, weil ich von deinen Beiträgen total begeistert bin...lass ruhig die Kommentarfunktion...
    Hab noch einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße helli

    AntwortenLöschen
  8. Wow, so wunderschöne Bilder! Elsass wird gleich auf die Wunschreiseziele-Liste gesetzt.

    Und super, dass nicht nur ich Fenster fotografiere!

    Wünsch dir noch einen schönen Sonntag!
    Alles Liebe, Daniela

    Achja, und wegen der Kommentarfunktion: Geht uns doch eh vielen gleich im Moment, es ist einfach ein heißer Sommer und da hat man eben nicht immer Zeit und Lust zum Kommentieren. Trotzdem sollst du dich an Kommentaren freuen, wenn du auch so tolle Dinge veröffentlichst.

    AntwortenLöschen
  9. nee, nee, du willst doch die kommentarfunktion nicht etwa ausstellen????? wooo soll ich denn dann meinen "senf" hinterlassen???
    du hast uns wieder tolle bilder gezeigt, wie schön die menschen doch ihre häuser schmücken mit fensterläden und blumen, hach..., eine tolle gegend!!! alles liebe, angie

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön! Ich liebe einfach die elsässischen Dörfer und Städtchen mit den vielen liebevollen Details, die Du mit der Kamera so schön eingefangen hast. In Kientzheim selbst war ich noch nie, natürlich sind wir schon x-mal daran vorbei gefahren. Leider sind wir in der letzten Zeit ja immer nur auf der Durchreise im Elsass gewesen, umso mehr freue ich mich immer über Deine schönen Berichte! Ich hoffe, wir schaffen es im Herbst mal wieder, einen "richtigen" Ausflug dorthin zu machen.
    Mit dem Kommentieren geht es mir ähnlich wie Dir, ich lese zwar meine Lieblingsblogs relativ regelmäßig auf dem Handy oder Tablett, aber zum Kommentieren fehtl mir meistens die Zeit. Ich finde es gut, dass Du die Kommentarfunktion nicht ausgestellt hast!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  11. hast recht mit der blogfaulheit, aber inzwischen gibt es auch bei mir wieder neues!!! und alles gute für deine gesundheit!!!!! das ist neben frieden und zufriedenheit wirklich das allerwichtigste!!! alles liebe, angie

    AntwortenLöschen