Montag, 19. April 2010

Omi´s Knusperhäuschen / Schätze

Das ist das niedliche Häuschen, in dem die Omi meines Mannes eine Hälfte bewohnt; es stammt aus dem Jahre 1911 und ist, wie ich finde, ein richtiges Knusperhäuschen.








Das ist die Omi meines Mannes, vor 80 Jahren. Das schelmische Lächeln hat sie heute immer noch.




Und in ihrem Häuschen gab es viel zu entdecken, so z. B. diese alten Biedermeier-Tassen, in rosa (!) und ganz zartem Motiv






das wunderschöne komplette Fürstenberg-Service "blaue Rose", mit dem auch der Kaffeetisch gedeckt wurde





uralte Türgriffe - diese hier befinden sich an den Türen zum kleinen Nebengebäude




und diese hier stammen aus der Gründerzeit und zieren die Zimmertüren





alte Gobelinkissen - das erste ist das gerahmte Vorderteil eines sehr alten Gobelinkissens und besteht aus zigtausend Perlchen - was muß das für eine Mühe damals gemacht haben und das zweite hat die Omi in ihrer Jugendzeit selbst gestickt





antiker Kronleuchter und ein sehr alter Stuhl, den Omi´s Mama zur Aussteuer bekam




das Biedermeier-Sofa stammt ebenfalls noch von den Urgroßeltern



schöne Blechdose




und das hier sind alles zauberhafte Scherenschnitte, die eine Freundin von ihr angefertigt hatte




Und obwohl nicht ich Geburtstag hatte, schenkte sie mir von ihren Schätzen diese tolle alte Guglhupf-Form. Das ist sogenannte Irdenware, von etwa 1940, und Omi schwört, daß der Kuchen in keiner Form besser gelingt. Ich werde es am Wochenende ausprobieren. Dazu bekam ich noch diese süßen kleinen Porzellantellerchen


Kommentare:

  1. I loved your post, so many reminders of my Aunt & Grandmother's house in Belgium. As they have both passed away, I can no longer go back to the house I loved visiting when they were still alive. What reminded me very much of their house was the blue & white dinner service and the door handle shown on the white door with keys in. Those images took me right back in time, thank you for that..

    Warm wishes
    Isabelle x

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Tanja,
    Knusperhäuschen? Das ist ja ein Schlösschen und soooo romantisch!!!! Und dann all diese herrlichen Schätze - mir haben es ganz besonders die wundervollen Türgriffe und der alte Kronleuchter und die Scherenschnitte angetan - welch ein Paradies für Sammlerherzen!!! Bin gespannt, wie der Gugelhupf gelingt ;)).........eine herrliche Frühlingswoche und allerliebste Grüße, auch an die beiden Racker,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    von so einem Schloß kann man nur träumen.
    Gant toll finde ich das die Oma noch sooo viele alte Schätze bewahrt.
    Allerliebste Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tanja,
    das ist ja traumhaft, innen wie außen. Laß dir von deiner Omi nur recht viel zu all den Sachen und ihrem Leben erzählen, denn dieses Wissen wird sie eines Tages mitnehmen. Es ist so schön, wenn man seine Vorfahren noch erleben kann und etwas aus diesen vergangenen Zeiten erfahren kann und dazu noch Gegenstände, die mit der Geschichte verwoben sind, vorhanden sind. Du bist aber auch mit offenen Augen durchs Haus gegangen und kannst all die kleinen und großen Besonderheiten würdigen. Das wird deiner Oma auch gut getan haben. Hoffentlich hast du sie noch recht lange für eure schönen Kaffeetafeln. War ein sehr schöner und anrührender Bericht.
    Ganz liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Das Haus ist ein richtiges Schmuckstück. ichhabe immer von so einem Knusperhäuschen geträumt. Genieße die Zeit, die ihr zusammen verbringen könnt.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebes Rosenresli,
    das Häuschen ist ja traumhaft schön! Und echte alte Schätze und so gepflegt!
    liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh, was für ein zauberhaftes Haus... ich bin ganz hin!! Ich liebe solche kleine Türmchen und Balkone, und die Farben sind auch so toll...Aber auch diese Türklinken sind umwerfend schön! Drinnen ist ja ein richtiges Paradies für alle Liebhaber von alten, schönen Dingen, diese Blechdose ist suuuperschön, und das alte Sofa (bei mir wär's natürlich hell, ne??)- wundervoll! Da gehst du doch sicherlich andauernd und sehr gerne hin? Übrigens, ganz niedlich ist auch das Kinderfoto deiner Omi!
    Ganz herzliche Grüsse, bis bald,
    ANDREA

    AntwortenLöschen
  8. Meiohmei, das sind wunderbare EIndrücke!
    Soviel kommt einem (noch) selbst bekannt vor, wie die Türgriffe zB.
    Die Scherenschnitte sind ein Traum, die hätte ich wohl stundenlang beguckt!
    Auch das alte Geschirr und die rosa (!) Tasse!
    Und am Kinderfoto sieht die Omi reizend aus.
    Sei lieb gegrüßt..Luna

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für diese tollen Eindrücke!

    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja,
    da würde ich sofort drin wohnen wollen - ist das schön und süß - und was für herrliche Dinge sind in diesem schönen Haus - da kann man sich gar nicht satt sehen - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  11. was für wunderbare Schätze in diesem Schlößchen,
    ein wunderbarer post !!!!

    Sei lieb gegrüßt
    Neike

    AntwortenLöschen
  12. Wahre Schätz, tolle Sachen.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Liebe Tanja,
    das Haus der Oma ist wirklich ein Knusperhaus, da möchte man gleich einziehen.
    Die Tassen sind allerliebst, aber am besten gefallen mir so alte Handarbeiten,wieviele Stunden wurde an diesen Schätzen gearbeitet. Ich hätte die Geduld nicht.
    Übrigens die Türen aus dem vorherigen Post sind wunderbar. Ich beneide dich für diesen Kurzurlaub und wünsche Dir noch viele schöne Ausflüge zur Oma.
    Liebe Grüße aus Dortmund
    Beate

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Tanja
    Du hast mir einen liebenswerten Einblick in das Leben der alten Dame gegeben. Das ist eine tolle Idee, ein Porträt der alte Dame in Form der Gegenstände zu zeigen, zumal die Dinge die Sie umgeben viele Geschichten erzählen können.
    Danke Ina
    P.S. Das Kinderfoto von Ihr ist ganz süß!
    Aus Ihr ist bestimmt eine genau so Süße Omi geworden.

    AntwortenLöschen