Sonntag, 12. Juli 2009

Stadtfest in Badenweiler & ein seltsames Erlebnis

hierzu folgt unten noch eine Geschichte
Porzellan in Pastellfarben
leider gelang mir aufgrund des Besucherandrangs hier kein besseres Foto, aber diese Eisenkorb-Etagere war wunderschön
und nochmal pastelliges Porzellan in einem Schaufenster - die kleinen Pilze rechts vorne sind versilberte Gewürzstreuer mit Emaille
(durch anclicken des Fotos kann man die hübschen Details erkennen)




Und hier noch einige Fotos aus der wunderschönen Umgebung:









die Hortensien blühen in unserer Region in fast jedem Garten











In einer trockenen Wetterperiode entschlossen wir uns heute nachmittag kurzfristig das Badenweiler Stadtfest zu besuchen. Also haben wir die Jungs eingepackt und sind losgefahren.
Gleichzeitig war im Stadtkern auch verkaufsoffener Sonntag und vor einem kleinen Antiquitätengeschäft sah ich dieses wunderschöne Glas? oder Porzellan? Porträt einer Dame, etwa 30 cm hoch. Mein Mann interessierte sich für eine Uhr und betrat das Geschäft um danach zu fragen; er wurde von dem Besitzer aber längere Zeit völlig ignoriert und kam unverrichteter Dinge wieder heraus. Währenddessen checkte ich schnell das Schaufenster nach interessanten Dingen ab, um dann wieder bei dem Porträt zu landen. (Mir fiel auf, daß kein einziges Stück preislich ausgezeichnet war, und ich fand das etwas seltsam, denn es war ja schließlich ein Ladengeschäft und kein Flohmarkt.)

Ich fragte dann die draußen stehende Verkäuferin nach dem Porträt:
Guten Tag, was soll denn dieses Porzellanbild kosten?
Hm, ja, hm, das ist kein Porzellan, das ist Glas.
Oh das macht nichts, es gefällt mir.
Da muß ich mal den Chef fragen. (Geht ins Geschäft und kommt nach 5 Minuten wieder heraus.) Tja, hm, da muß ich das Bild mal aufmachen. (Sie montiert die Rückseite ein kleines Stückchen ab, ich selbst seh aber nix.) Also das ist Hinterglasmalerei oder so und wenn das Hinterglasmalerei ist, behalte ich es selbst.
Ich gucke enttäuscht: Aber es stand doch hier draußen zum verkaufen?!
Hm, ja, das muß ich mir noch mal genau ansehen, ob das ein Foto oder Hinterglasmalerei ist, denn danach richtet sich ja auch der Wert und saubermachen muß ich es auch und dafür habe ich jetzt keine Zeit.
Ich bin verunsichert, lasse aber nicht locker: Können Sie mir denn gar nichts zu der Preisvorstellung sagen?
Tja, hm, naja das wird Ihnen sowieso zu teuer sein. So 100.- Euro wohl oder 150.- oder mehr, wenn es eine Hinterglasmalerei ist.
Ich überlege kurz, ob ich so einen ärmlichen Eindruck mache (hatte Jeans und Hemd an, Pferdeschwanz und ungeschminkt - oder lags am lässig am Arm baumelnden ausgebleichten Jeanstäschchen mit aufgenietetem Totenkopfemblem?) und sage lächelnd: Das wissen Sie doch gar nicht, was mir das Porträt wert wäre, denn ich finde es ja hübsch.
Naja, kommen Sie am Mittwoch nochmal her, dann sage ich Ihnen den Preis.
Ja gut, also dann bis Mittwoch.
Ich ging kopfschüttelnd auf meinen Mann zu. Irgendwie hatten wir den Eindruck, daß man hier nicht gerne etwas verkauft. Mein Mann meinte, die verkohlen dich doch. Je mehr Interesse Du zeigst, desto teurer wird das Porträt. Oh, meinst Du; ja ich fand das Ganze auch etwas wunderlich.

Ganz ehrlich liebe Blogger, ich glaube nicht, daß das Porträt Hinterglasmalerei ist, denn ich habe ein derartiges Bild und das sieht technisch völlig anders aus. Ich tippe eher auf eine in Porzellan eingebrannte und mit Glas abgedeckte Malerei. Zudem ist das Porträt zwar wunderhübsch und schön gerahmt, doch eine echte Antiquität ist es wohl auch nicht, ich schätze es auf die 70er Jahre oder noch neuzeitlicher, nur eben auf alt gemacht. Denn der Metallrahmen ist nachträglich farblich antikisiert worden, das ist keine natürliche Patina. Irgendwie ist das alles recht seltsam - ich würde es gerne haben wollen, aber nicht um jeden Preis. Hm, aber haben will ich es, lach. Was würdet Ihr denn machen?

Nach diesem Erlebnis und angesichts der Menschenmassen entschieden wir uns, das Hauptgeschehen zu verlassen und uns die Umgebung noch etwas anzusehen, wobei ich dann die letzten Fotos gemacht habe, die euch hoffentlich gefallen.

Viele liebe Grüße,
Tanja

Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,
    wunderschöne Bilder - diese Hortensien überall sind ja einfach traumhaft!!!! Also das mit dem Bildchen finde auch auch mehr als seltsam......kenn mich ja damit gar nicht aus, aber so viel würde ich dafür nicht ausgeben, da hat man schon das Gefühl, die wollen einen über den Tisch ziehen! Vor allem, wenn es so ist, wie du vermutest. Bin gespannt, ob du noch mal nachhakst ;)?!!!

    Wünsch dir eine wunderschöne Woche, GLG herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    traumhafte Bilder von einem schönen Tag.
    Die Hortensien gefallen mir sehr gut,wachsen die bei euch überall?
    Das mit dem Bild hört sich sonderbar an,ich finde egal ob es sich um den Besitzer oder Verkäufer handelt,sie müssen doch wissen,was die Ware,die sie im Geschäft haben kosten.
    Eine schöne Woche wünsche ich dir,
    ganz herzliche grüße,regina

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt Dinge über die kann man nur den Kopf schütteln und das solltest Du auch tun und es damit belassen. Das hört sich für mich wie den Preis hochtreiben an!

    Du wohnst in einer wunderschönen Gegend, ich liebe schöne Häuser und auch wenn es überall blüht!

    LG Ely

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Regina,

    ja die Hortensien sind hier in fast jedem Garten vertreten und immer gleich in riesengroß. Offensichtlich mögen sie den Boden und das mediterrane Klima hier sehr.

    Liebe Grüße,
    rosenresli

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jade und Ely,

    ich schwanke wegen dem Porträt noch. Es ist ser schön und ziemlich groß, was man auf dem Foto nicht so sieht, und im Geiste sehe ich es schon über meinem Sekretär hängen. Aber soviel Geld ist es mir eigentlich nicht wert. Naja, mal sehen.

    Liebe Grüße,
    rosenresli

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tanja,
    erst mal zu deinen Fotos: wunderschön - du liebst genau die Dinge, die mir auch Spaß machen - Türen, Eingänge, Fenster, alte Häuser - herriche Blumen - Badenweiler scheint eine sehr schöne Stadt zu sein - die Etagere gefällt mir sehr gut - ich habe 2 Körbe in diesem Stil -
    nun zu dem Porträt: es ist schon eine unglaubliche Arroganz, der du da begegnet bist - es zeugt weder von Intelligenz noch von Menschlichkeit - nun gut - ich glaube, nach dem ersten Ärger würde ich distanziert aber fest meine Meinung sagen - du bist ziemlich sicher, dass es nicht so viel wert ist - sag deine Entdeckungen, dein Wissen - ich denke, du solltest es versuchen, da du offensichtlich angetan bist von dem Porträt. Aber lass dich nicht über den Tisch ziehen. Und nicht von oben herab behandeln. Das hast du nicht nötig und überhaupt, was ist das für ein Verhalten Kunden gegenüber.
    Ich drück dir die Daumen.
    Liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Mir fällt grade ein, dass ich noch nicht erwähnt habe, dass ich die Ballonblume, wie du sie beschreibst, noch nie gesehen habe. Hört sich sehr interessant an.
    Liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  8. und....was ist mit dem Bild??? Ist ja ne komische Geschichte..
    da bin ich jetzt echt neigierig auf das Ende ;o) !!!

    Drueck dir die Daumen, dass du es guenstig bekommst!!!
    LG
    Neike

    AntwortenLöschen